News : Deutschland-Start von Google Hotpot in Kürze

, 27 Kommentare

Der Mitte November vergangenen Jahres in den USA gestartete Dienst Google Hotpot soll schon in wenigen Wochen auch in Deutschland offiziell verfügbar sein. Dies teilte Googles Vize-Präsidentin Marissa Mayer der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit.

Ähnlich wie bei Qype oder Yelp kann der Nutzer über Hotpot Geschäfte, Restaurants, Handwerker und ähnliches bewerten. Grundlage für die Daten ist Google Places, eine Art Branchenverzeichnis für Googles Kartendienst. Dabei kann entschieden werden, ob diese Bewertungen öffentlich einsehbar oder nur für Freunde verfügbar sein sollen.

Google Hotpot
Google Hotpot
Google Hotpot
Google Hotpot

Neben einer einfachen „Note“ können auch, je nach Art der Einrichtung, unterschiedliche Kriterien bewertet und Kommentare abgegeben werden. Um Hotpot nutzen zu können, ist ein Google-Account sowie der Aufbau eines neuen Kontakt-Verzeichnisses erforderlich. Dafür kann aber auf die bereits in Googles E-Mail-Dienst vorhandenen Daten zurückgegriffen werden.

Eine Besonderheit soll die Übertragung von Bewertungen innerhalb von Ketten, wie zum Beispiel bei Fast-Food-Restaurants, sein. Hat ein Freund etwa in München eine Filiale einer Kette als empfehlenswert eingestuft, so soll Hotpot in Hannover eine Filiale der gleichen Kette finden und vorschlagen können.

YouTube-Video: How To Hotpot

Einen genauen Termin konnte Mayer noch nicht nennen, der Deutschland-Start solle aber höchstwahrscheinlich schon im Februar erfolgen.