News : Erste Anforderungen für „Honeycomb“ bekannt

, 30 Kommentare

Der Geschäftsführer des südkoreanischen Elektronik-Herstellers Enspert, Bobby Cha, hat Details über die angeblichen Systemanforderungen der nächsten Android-Version „Honeycomb“ verraten. Demnach braucht die als Tablet-Version des Betriebssystem gehandelte Variante deutlich potentere Hardware als die aktuellen Geräte liefern.

Chas Aussagen zufolge müssen die Geräte über einen ARM-A9-Dual-Core verfügen, damit eine ausreichende Leistung für „Honeycomb“ zur Verfügung steht. Ebenfalls müssen die Tablets eine Auflösung von 1.280 × 720 Pixel bieten, die Größe des Displays solle aber keine Rolle spielen.

Diesen Aussagen entgegen steht eine Mitteilung seitens Samsung. Der Anbieter des „Galaxy Tab“ hatte Anfang November im Rahmen einer Veranstaltung in Indien mitgeteilt, dass das inzwischen mehr als eine Million mal verkaufte Tablet Updates für Android „Gingerbread“ und „Honeycomb“ erhalten werde. Samsungs Tablet verfügt aber lediglich über einen Prozessorkern und eine Auflösung von 1.024 × 600 Pixel.

Tablets mit zwei Kernen werden erst auf der übermorgen startenden CES in Las Vegas erwartet. Laut Bobby Cha wird Motorola der erste Anbieter eines „Honeycomb“-Tablets sein, vermutlich auch der erste mit einem ARM-Dual-Core-SoC.