News : Finale Version von LibreOffice 3.3 erschienen

, 66 Kommentare

Das freie Office-Paket LibreOffice der Document Foundation ist nach dem vierten Release Candidate in der vergangenen Woche in der Version 3.3 erschienen. Somit erscheint nun unter dieser Versionsnummer die erste finale Veröffentlichung des Programmpakets.

LibreOffice, beziehungsweise die Document Foundation, entstand 2010 aus vielen Mitgliedern des OpenOffice-Projekts, welche nach der Übernahme durch Oracle das Office-Paket unabhängig weiter entwickeln wollten. Nachdem Sun durch Oracle übernommen wurde, gab es seitens des neuen OpenOffice-Financiers kaum Äußerungen über die Weiterentwicklung des Projekts, sodass diese Abspaltung entstand – auf Kooperationsangebote ging Oracle nicht ein. Das OpenOffice-Paket wird bei Oracle weiter entwickelt und steht aktuell im zehnten Release Candidate zur Verfügung. Mit der finalen Version ist ebenfalls in den nächsten Tagen zu rechnen.

LibreOffice Writer 3.3 unter Mac OS X
LibreOffice Writer 3.3 unter Mac OS X

Die geplanten Änderungen von OpenOffice 3.3 sind auch in LibreOffice eingeflossen, beispielsweise die Unterstützung größerer Tabellen samt besserer Performance, angepasste Diagramm-Funktionalität, neue Slideshow-Effekte für Präsentationen. Im Vergleich zu OpenOffice kann LibreOffice mit verbesserten Import-Funktionen von Works-Dokumenten sowie kleinen Veränderungen der Benutzeroberfläche aufwarten.

Für die Zukunft von LibreOffice ist gesorgt, denn ein Großteil der ursprünglichen OpenOffice-Gemeinde sorgt mit Unterstützung von Google, Novell und RedHat für die Weiterentwicklung des Projekts.

Downloads

  • LibreOffice

    4,5 Sterne

    Freies Office-Paket mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentations-Software.

    • Version 5.2.3 Deutsch
    • Version 5.3.0 Beta 1 Deutsch