News : Größere 1,8-Zoll-HDDs von Toshiba

, 7 Kommentare

Toshiba hat unter der Bezeichnung MKxx39GSL neue Single-Platter-Festplatten im 1,8-Zoll-Format vorgestellt, die Speicherkapazitäten von bis zu 220 GB (MK2239GSL) bieten und damit die bisherigen Modelle des Herstellers übertreffen. Dabei haben die Laufwerke mit SATA-Anschluss eine Bauhöhe von fünf Millimetern und wiegen 48 Gramm.

Neben dem neuen Spitzenmodell MK2239GSL umfasst die Produktserie auch noch Laufwerke mit 200 (MK2039GSL) und 160 GB (MK1639GSL) Speicherkapazität, die ebenfalls auf das Advanced Format mit einer Sektorgröße von vier Kilobyte statt 512 Byte setzen. Die unter anderem für den Einsatz in mobiler Elektronik gedachten Festplatten weisen eine vergleichsweise hohe Schocktoleranz von 600 G im Betrieb und 1.500 G im Stillstand auf und verfügen über 16 MB Cache. Die SATA-Schnittstelle arbeitet mit maximal 1,5 Gbit/s, was für die zu erwartenden Transferraten der mit 4.200 Umdrehungen pro Minute drehenden Platter aber ohnehin mehr als genug ist.

Toshiba MK2239GSL | Quelle: Toshiba
Toshiba MK2239GSL | Quelle: Toshiba

Zum Anschluss kommt nicht etwa ein Micro-SATA-Anschluss sondern ein sogenannter LIF-SATA-Anschluss (Low Insertion Force) zum Einsatz, der bis zu zehn Prozent kürzere Laufwerkgehäuse erlauben soll. Angaben zur Leistungsaufnahme macht Toshiba lediglich für das Suchen und Lese-/Schreiboperationen. Sie soll in diesen Fällen bei 1,3 Watt liegen. Angenehm niedrig ist auch die mit 15 dB beim Suchen und 14 dB im Idle spezifizierte Geräuschentwicklung. Die MKxx39GSL-Serie soll ab Februar 2011 verfügbar sein, zu den Preisen gibt es allerdings noch keine Angaben.