News : GTX 560 Ti mit 1 GHz Chiptakt von Sparkle und Gigabyte

, 58 Kommentare

Bereits im Vorfeld der gestern offiziell gestarteten Nvidia GeForce GTX 560 Ti wurde klar, dass diese Karten enormes Übertaktungspotential besitzen. Während dazu passend direkt am gestrigen Tage erste Modelle vorgestellt wurden, setzen Sparkle und Gigabyte dem GPU-Takt vorerst die Krone auf.

Die Sparkle Calibre X560 vertraut auf einen Kühler von Arctic und geht bei den Taktraten in die Vollen. Mit 1.000 MHz Chiptakt liegt man nicht nur in dem Segment 178 MHz über der Referenz, auch bei den Shadern hebt man sich entsprechend mit einem Takt von 2.000 MHz um beachtliche 355 MHz vom Original ab. Zu guter Letzt wird auch der Speicher deutlich angezogen, denn er wird mit effektiven 4.800 statt 4.008 MHz agieren.

Sparkle Calibre X560

Auch Gigabyte geht mit der GV-N560SO-1GI als „Super Overclock“-Version in die gleiche Richtung. Ein Chiptakt von 1.000 MHz und 2.000 MHz für die Shader werden geboten, der effektive Speichertakt wird mit 4.580 MHz beziffert. Auch bei diesem Modell soll ein alternativer Kühler und eine optimierte Stromversorgung für einen stabilen und leisen Betrieb Sorge tragen.

Gigabyte GV-N560SO-1GI
Gigabyte GV-N560SO-1GI

Die Gigabyte-Variante mit hohem Takt wird aktuell ab 269 Euro gelistet und ist damit 60 Euro teurer als der Einstieg bei den GeForce GTX 560 Ti. Für die Variante von Sparkle dürfte wohl ein ähnlicher Preis zutreffen.