News : HyDrive-Absatz kommt nicht in Fahrt

, 23 Kommentare

Die Idee, das optische Laufwerk eines Notebooks zusätzlich mit einem Solid State Drive auszustatten und so wertvollen Platz zu sparen, ist an sich genial. In der Praxis scheint Hitachis HyDrive bisher jedoch der Erfolg verwehrt zu bleiben, da das Interesse der Notebook-Hersteller zu gering sei.

Diese sähen einem Bericht des Branchendienstes DigiTimes zufolge derzeit noch keinen wirklichen Nutzen in einem solchen Produkt, weshalb schlicht die Nachfrage fehlt. Hinzu kommt, dass bei weitem nicht alle Notebook-Chipsätze Port-Multiplier unterstützen, die für den Betrieb des HyDrives, bei dem sich zwei Laufwerke einen SATA-Port teilen, nötig wäre. Ein ähnliches, von Toshiba-Samsung Storage Technology gefertigtes Laufwerk ist noch nicht einmal erhältlich und wird derzeit nur zu Testzwecken an OEM-Hersteller geliefert.

Wir danken wenidgo2k
für den Hinweis!