News : Microsoft-Update sorgt für Bluescreens

, 154 Kommentare

Ein am vergangenen Montag von Microsoft veröffentlichtes Update für Windows 7 sorgt reihenweise für Bluescreens. Das Update „KB2454826“ soll eigentlich mehr Leistung und einige neue Funktionen für bestimmte Betriebssystemkomponenten bringen.

In Microsofts offiziellem Forum meldeten sich am Dienstag die ersten Nutzer, die nach dem Einspielen des Updates von Problemen berichteten. Abhilfe schafft bislang lediglich das Neustarten des Systems im abgesicherten Modus, hier soll Windows dann automatisch den fehlgeschlagenen Update-Vorgang erkennen und die veränderten Systemdateien wieder in einen funktionierenden Zustand bringen.

Betroffen sind – den bisherigen Aussagen im Forum folgend – alle Versionen von Windows 7, allerdings nur die 32-Bit-Varianten. Als mögliche Problemverursacher wurden erst drei Möglichkeiten genannt – ein ebenfalls angebotenes Grafikkarten-Treiberupdate, eine Datei des Programms Daemon Tools und die Verwendung von Virenscannern während des Updatevorgangs. Allerdings stellte sich schnell heraus, dass auch in anderen Fällen der gleiche Fehler auftrat.

Aktuell ist noch – abgesehen vom Verzicht auf das Update – keine Lösung bekannt.

Wir danken unserem Leser „Haifisch°“ für den Hinweis!