News : MSI: Zwei plus ein Tablet auf der CES gezeigt

, 7 Kommentare

Nachdem MSI die versammelten Journalisten im Rahmen der Pressekonferenz vor zwei Tagen noch mit der Abwesenheit der Tablets überraschte, zeigte man letztendlich am fertigen Stand doch zwei Geräte. Ergänzt wird es mit einem dritten Prototyp, der „irgendwann“ im Laufe des Jahres kommen soll.

Mit den Erscheinungsterminen und Preisen hadern noch immer viele Hersteller dieser Tablets, so dass man sich direkt wieder an die sieben Monate zurückliegende Computex erinnert fühlt. Denn auch dort gab es bereits Unmengen an Ankündigungen und frühen Samples, wirklich in den Handel ist aber keins gekommen.

Bei MSI soll zumindest das WindPad 100W im kommenden Monat ausgeliefert werden. Mit dem rund 800 Gramm leichten Tablet will MSI auch etwas vom boomenden Markt haben. Dafür wartet das MSI WindPad 100W mit Atom Z530, 2 GB Arbeitsspeicher, einer 32 GB SSD und einem Lithium-Ionen-Akku mit zwei Zellen auf. Als Betriebssystem kommt Windows 7 Home Premium zum Einsatz. Neben integriertem Bluetooth 2.0 und WLAN verfügt das MSI WindPad 100W über die Anschlüsse USB und HDMI. Das Gerät bietet ein Multi-Touch-Display im großen 10-Zoll-Format und einer Auflösung von 1.024 x 600 Bildpunkten. Der integrierte G-Sensor richtet den Bildschirminhalt automatisch aus, der ALS-Lichtsensor trägt dazu bei, dass die Helligkeit automatisch angepasst wird.

MSI-Tablets auf der CES 2011

Die Android-Version WindPad 100A wird mit einem ARM-Prozessor ausgestattet. Der Bildschirm ist identisch zur Windows-Variante, mit 1 GByte Arbeitsspeicher und lediglich 512 MB SLC-NAND-Flash-Speicher fällt diese Kategorie deutlich kleiner aus. Über einen SD-Kartenslot kann aber zumindest das Massenspeicherproblem gelöst werden. Das WindPad 100A wird mit 850 Gramm zwar etwas leichter, fällt jedoch mit 271 × 173 × 14 mm etwas kleiner aus als die Windows-Version, die 274 × 173 × 18,5 mm groß ist.

Hinter einer milchigen Glasscheibe – und damit für Fotos quasi komplett ungeeignet – zeigte man zudem ein drittes, noch nicht näher bezeichnetes Tablet. Auch dieses soll auf Android 3.0 basieren und wird im Laufe der kommenden Monate näher vorgestellt. Wahrscheinlich dürfte dies zur CeBIT Anfang März geschehen.