News : Nubert kündigt vollaktive (PC-)Lautsprecher an

, 212 Kommentare

Der Lautsprecher-Direktversender Nubert aus Schwäbisch-Gmünd hat nach langer Wartezeit vollaktive Monitore für den Einsatz am PC vorgestellt. Die Lautsprecher sollen sich qualitativ sowohl für Multimedia-Anwendungen als auch für den Hifi- oder Studioeinsatz eignen.

Insgesamt sollen ab dem Frühjahr, so die aktuelle Vorankündigung, zwei Versionen der neuen „nuPro“-Serie zum Verkauf bereitstehen. Beide unterscheiden sich vor allem durch die jeweilige Verstärkerleistung, das Gehäusevolumen und die Chassisgröße. So setzen die Lautsprecher der kleineren nuPro-A-10-Serie auf ein 27 x 16,5 x 16,5 cm (H x B x T) großes Gehäuse und eine 19-mm-Gewebekalotte nebst 12-cm-Tiefmitteltöner. Pro Lautsprecher stehen zwei diskrete Verstärker für den Hoch- und Tiefmitteltonbereich zur Verfügung, die im Falle des A-10 jeweils 60 Watt leisten. Die Gehäuse sind jeweils als Bass-Reflex-System mit nach hinten gerichteter Öffnung ausgeführt. Als Anschlüsse stehen bei allen Lautsprechern der nuPro-Serie ein Stereo-Cinch-Eingang sowie ein USB-Anschluss zur Verfügung.

Nubert nuPro A-20
Nubert nuPro A-20

Bei den größeren nuPro A-20 kommt ein 33 x 19,5 x 19,5 cm (H x B x T) großes Gehäuse mit einer Chassis-Bestückung bestehend aus 25-mm-Gewebekalotte und 15-cm-Tiefmitteltöner zum Einsatz. Die Verstärkerleistung pro Box beträgt hierbei 2x 80 Watt für die beiden Wege.

Als zusätzliche Features preist Nubert ein hohes Rundstrahlverhalten der Hochtöner, leistungsfähige Class-D-Verstärker sowie eine digitale Frequenzweiche in jeder Box an. Vier Drehregler an der Front der Lautsprecher erlauben die Lautstärke- sowie Bass-Regelung, die Wahl des Quellsignals (Cinch oder USB) sowie die Beeinflussung der Klangcharakteristik. So gestattet es der „Mid/High-Regler“ zwischen einer neutralen sowie einem hellen (+10 dB bei 20 kHz) und einer gesetzten (-10 dB bei 20 kHz) Wiedergabe zu wählen, wobei der Frequenzgang über das gesamte Spektrum linear angehoben oder abgesenkt wird. Apropos Frequenz: Der Frequenzumfang, den die beiden Aktiven nuPro A-10 und nuPro A-20 reproduzieren können sollen, liegt bei 52 – 22.000 Hz (-3 dB, A-10) beziehungsweise 39 – 22.000 Hz (-3 dB, A-20).

Über eine Verfügbarkeit der beiden aktiven Lautsprecher macht Nubert noch keine Angaben abseits des weit fassbaren Zeitraums „Frühjahr“. Der Preis pro Stück für eine Nubert nuPro A-10 soll bei 235 Euro, im Falle der nuPro A-20 bei 285 liegen.

Vielen Dank an unseren Leser spiderweb
für den Hinweis zu dieser News!