News : Nvidias Tegra 3 wird erste Tablet/Handy-Quad-Core-CPU

, 70 Kommentare

Nachdem es am heutigen Morgen erst Informationen zum im Frühjahr erscheinende Tegra 2 3D gegeben hatte, ist jetzt neben dem kleinen Ausschnitt die komplette Seite der Roadmap veröffentlicht worden. Auf dieser findet sich erstmals auch der Tegra 3 wieder, der im Herbst als erste Quad-Core-Lösung für Smartphones/Tablets antritt.

Samples des Tegra 3 getauften Quad-Core-SoC-Prozessors auf Basis der ARM-Technologie sind angeblich bereits im letzten Quartal ausgeliefert worden. Mit bis zu 1,5 GHz soll sich die Rohleistung gegenüber dem Dual-Core-Modell Tegra 2 fast verdreifachen.

Nvidia-Roadmap für Tegra
Nvidia-Roadmap für Tegra

Einhergehend mit der hohen Prozessorleistung sollen auch die Bildschirme für die Ausgabe profitieren. Die Auflösung wird sich mit dem „Tegra 3 T30“ demnach zum Herbst auf 1.920 × 1.200 Bildpunkte steigern lassen, was insbesondere Tablets zugute kommen soll. Mit einer dreimal so schnellen Grafik, effektiven Stromsparmodi für den Prozessorteil und Blu-ray-Unterstützung dürften Tablets einer ganz neuen Klasse entstehen.

Für Smartphones wird es den Ableger „Tegra 3 AP30“ mit zwei oder vier Kernen geben, der eine Bildschirmauflösung von 1.366 × 768 Pixel unterstützt. Dieser soll zeitgleich im Herbst dieses Jahres vorgestellt werden. Wann erste Produkte mit dem neuen Innenleben anzutreffen sind, bleibt jedoch abzuwarten. Tegra 2 benötigte mehr als ein Jahr, um von der Ankündigung auf der CES 2010 in ein Endgerät zu kommen, was auch wirklich im Handel für jedermann verfügbar wird.