News : Sony stellt „PlayStation Suite“ für Android vor

, 42 Kommentare

Nutzer von Android-Smartphones und -Tablets sollen zukünftig in den Genuss von PlayStation-Spielen kommen. Zu diesem Zweck hat der japanische Elektronik-Konzern Sony die „PlayStation Suite“ entwickelt, die im Laufe des Jahres veröffentlicht werden soll.

Vorerst sollen auf diesem Wege alte PlayStation-1-Titel verfügbar sein, später sollen dann auch aktuelle Titel erscheinen. Die Hardware-Hersteller können ihre Komponenten oder Geräte von Sony zertifizieren lassen, um die Kompatibilität – und vermutlich auch die notwendige Rechenleistung – zu gewährleisten.

Playstation Suite | Quelle: engadget.com
Playstation Suite | Quelle: engadget.com
Playstation Suite | Quelle: engadget.com
Playstation Suite | Quelle: engadget.com

Für die „PlayStation Suite“ entwickelte Titel sollen außerdem kompatibel zu dem heute von Sony vorgestellten „NGP“, dem Nachfolger der PlayStation Portable, sein. Auf Android-Geräten ohne spezielle Steuertasten soll die Steuerung über den Touchscreen erfolgen. Außer dem erwarteten PlayStation Phone wird es vermutlich kaum Smartphones oder Tablets mit Gamepad-ähnlichen Elementen geben. Die bislang einzige bekannte Voraussetzung ist Android in Version 2.3, was zum aktuellen Zeitpunkt jedoch zahlreiche Smartphone- und Tablet-Modelle von der Nutzung ausschließt.

Playstation Suite | Quelle: engadget.com
Playstation Suite | Quelle: engadget.com
Playstation Suite | Quelle: engadget.com
Playstation Suite | Quelle: engadget.com