News : Tablet-Schwemme von Intel-Partnern zur CES

, 9 Kommentare

Intel stellt am eigenen Stand zur vor wenigen Minuten offiziell eröffneten Consumer Electronic Show in Las Vegas diverse Tablets aus. Wie üblich sind darunter unzählige Vorserienmodelle, weitere Geräte, die so nie in den Handel kommen, aber auch das ein oder andere greifbare Tablet.

Das wohl interessantes Modell ist ein kleines Tablet auf Basis von „Oak Trail“, Intels speziellem Design für Tablets. Dieses spielt problemlos Full-HD-Videos ab und kann auch unter Windows 7 mit einer anständigen Performance auftrumpfen. Ab dem zweiten Quartal dieses Jahres sollen erste Geräte mit dem Prozessor-Chipsatz-Gespann verfügbar werden.

CES 2011: Oak-Trail-Tablet am Intel-Stand
CES 2011: Oak-Trail-Tablet am Intel-Stand

Viele weitere Geräte basieren jedoch auf Atom-Prozessoren, die eigentlich aus dem Netbook kommen und dort beispielsweise die Z500-Serie bilden. Wiederum weitere Ableger werden auch mal mit „Moorestown“ alias Atom Z600 angeboten – dabei handelt es sich aber um Geräte, die so wohl nie in den Handel kommen.

CES 2011: Tablets am Intel-Stand