2/8 Acer Aspire Timeline X 5820TG im Test : Für Spieler, nicht zum Arbeiten

, 95 Kommentare

Eigenschaften

In der hier getesteten Konfiguration 484G75MNks/LX.RAF02.032 sollen ein Intel Core-5 480M und eine AMD 6550M für ausreichend Leistung, die im Prozessor verbaute Grafiklösung – Intel GMA HD – hingegen zusammen mit den Stromspar-Funktionen des Prozessors für eine lange Laufzeit sorgen.

Mit seinen zwei Prozessor-Kernen und dem Turbo-Modus bietet der i5-480M ausreichend Leistung für anspruchsvollere Aufgaben im beruflichen Alltag als auch für Spiele oder Multimedia-Anwendungen. Durch die situationsabhängige Taktung – sie variiert zwischen 2,67 und 2,93 Gigahertz – verfügt der Prozessor zudem über ein gewisses Maß an Energiesparpotential, auch wenn ein Core i3 natürlich noch sparsamer ist. Die Thermal Design Power – kurz TDP – gibt Intel mit 35 Watt an, ein gleichhoch getakteter Core 2 Duo T9800 hat hier den gleichen Wert, allerdings verfügt dieser auch weder über eine integrierte Grafikeinheit noch einen Speichercontroller. Und auch die Modelle der i3-Familie – abgesehen von den speziellen Stromspar-Varianten – werden mit dem gleichen Maximal-Verbrauch angegeben.

Zu den wichtigsten Funktionen des in 32 Nanometern gefertigten Chips zählen neben der schon erwähnten Turbo-Funktion Hyperthreading – bis zu vier Threads können gleichzeitig abgearbeitet werden – und die Virtualisierungs-Technik VT-x. Auf den für Ver- und Entschlüsselung vorteilhaften AES-Befehlssatz muss man bei diesem Vertreter der Arrandale-Prozessoren verzichten. Lediglich die Core-i5-Modelle der „500er“-Familie sowie die i7-Varianten verfügen über dieses gerade für Business-orientierte Notebooks interessante Feature.

Acer Aspire Timeline X 5820TG: Profil
Acer Aspire Timeline X 5820TG: Profil

Neben der in der Prozessor integrierten Grafiklösung – Intel GMA HD – für weniger anspruchsvollere Aufgaben verfügt das Notebook zusätzlich über AMDs Radeon HD 6550M mit einem Gigabyte Speicher. Anders als der Name vermuten lässt, handelt es sich dabei aber nicht um ein topaktuelles Mitglied der neuen 6xx0-Reihe, sondern lediglich um einen umbenannten Vertreter der 5000er-Reihe. Die Basis bildet der RV830-Chip mit 400 Stream-Prozessoren und 80 Shader-Einheiten, DirectX 11 wird ebenso wie OpenGL 4.0 unterstützt. Der GDDR3-Speicher ist über ein 128 Bit breites Interface angebunden.

Mit vier Gigabyte DDR3-Speicher ist das Gerät gut den alltäglichen Einsatz geeignet, einzig bei speicherintensiven Anwendungen dürfte es etwas mehr sein, mehr bieten konkurrierende Modelle in der Regel aber auch nicht. Gleiches gilt auch für das verbaute optische Laufwerk: Während die Festplatte mit ihrer Kapazität von 750 Gigabyte schon zur gehobeneren Ausstattung zählt, stellt das DVD-Laufwerk mit Brenn-Funktion eher den Standard dar. Dafür werden zumindest alle wichtigen Formate unterstützt, auch DVD-RAMs können gelesen und beschrieben werden.

Die restliche Ausstattung mit diversen Anschluss-Möglichkeiten, Bluetooth 3.0 und schnellem WLAN-„n“ entspricht dann wieder dem in dieser Klasse üblichen Standard. Vergleichsweise guten Klang sollen die verbauten Stereo-Lautsprecher mit Dolby-Home-Theater-Klangverbesserung bieten. Leider fehlen bei der Audio-Wiedergabe trotzdem Tiefen.

Acer Aspire Timeline X 5820 TG (Modell 484G75MNks/LX.RAF02.032)
Prozessor Intel Core i5-480M (Arrandale, 2.667 bis 2.933 MHz, 3 MB Cache, HTT, VT-x)
Chipsatz Intel HM55 (Ibex Peak)
Display 15,6" (39,6 cm), 1366×768 Pixel (16:9, 100 ppi), LED-Hintergrundbeleuchtung, glänzend
Grafik AMD Radeon HD 6550M (GPU-Takt 400 MHz, Speicher-Takt 800MHz), 1 GB GDDR3
Intel GMA HD, 128 MB VRAM
Arbeitsspeicher 4 GB (DDR3-1333 SO-DIMM, beide Steckplätze belegt)
Speichermedien Western Digital WD7500BPVT-22HXZT1 (2,5", SATA-2, 750 GB, 5.400U/min)
Optische Laufwerke HL-DT-ST DVDRAM GU10N (SATA-1, Lesen: CD 24×/DVD 8×, Schreiben: CD-R 24×/CD-RW 24×/DVD-R 6×/DVD-RW 2×/DVD+R 6×/DVD+RW 2×/DVD+R DL 2×)
Kommunikation WLAN (802.11 b/g/n), 10/100/1000Base-T LAN, Bluetooth 3.0)
Anschlüsse 4× USB 2.0, VGA, HDMI, kombinierter Audio-Ein- und Ausgang (3,5-mm-Klinke), S/PDIF-Ausgang, RJ45, Kensington Lock
Weitere Ausstattung Kamera (1,3 MP, Fix-Fokus), Multi-Card-Reader (SD, MMC, MS, MS Pro, xD)
Akku Lithium-Ionen-Akku (64,8 Wh, sechs Zellen)
Abmessungen [mm] 379 × 24 × 250
Gewicht (inkl. Akku) 2,4 kg

Auf der nächsten Seite: Design und Verarbeitung