3/6 Lian Li PC-V1020B im Test : Allerhand Extras zum Preis von 240 Euro

, 107 Kommentare

Erfahrungen

Ob man beim Einbau der Hardware auf den herausnehmbaren Mainboard-Tray zurückgreift, ist Geschmackssache. Uns erleichterte er den Einbau des Mainboards sowie der Grafikkarte. Bei der Verkabelung steht zwischen Mainboard-Tray und rechter Seitenwand ausreichend Platz zur Verfügung und mit den Ösen zur Befestigung von Kabelbindern lassen sich die Stromkabel des Netzteils bequem fixieren.

Zwar könnte, um den Platz für aktuelle Grafikkarten zu maximieren, auch der Festplattenkäfig entfernt werden, jedoch stehen auch bei installiertem Käfig 31,8 Zentimeter zur Verfügung, was knapp für alle aktuellen Grafikkarten reicht. Auch ATis Dual-GPU-Modell, die Radeon HD 5970, lässt sich gerade noch so verbauen.

Länge aktueller Grafikkarten
Angaben in Zentimeter (cm)
  • Benötigter Platz:
    • ATi Radeon 5450
      17,0
    • ATi Radeon 5570
      17,0
    • ATi Radeon 5670
      16,5
    • ATi Radeon 5750
      18,0
    • ATi Radeon 5770
      20,5
    • ATi Radeon 5850
      24,0
    • ATi Radeon 5870
      28,0
    • ATi Radeon 5970
      31,0
    • ATi Radeon 6850
      23,0
    • ATi Radeon 6870
      24,5
    • ATi Radeon 6950
      27,5
    • ATi Radeon 6970
      27,5
    • NVIDIA GT 220
      15,5
    • NVIDIA GT 240
      17,1
    • NVIDIA GT 430
      14,9
    • NVIDIA GTS 250
      23,0
    • NVIDIA GTS 450
      21,5
    • NVIDIA GTX 460
      21,5
    • NVIDIA GTX 470
      25,0
    • NVIDIA GTX 480
      27,0
    • NVIDIA GTX 570
      27,0
    • NVIDIA GTX 580
      27,0
  • Vorhandener Platz:
    • NZXT Vulcan
      36,2
    • Corsair Graphite 600T
      35,5
    • Antec Dark Fleet DF-35
      29,2
    • NZXT Phantom
      36,6
    • BitFenix Colossus
      33,4
    • Lian Li PC-V1020
      31,8

Um einen Gesamtüberblick über alle bisher getesteten Gehäuse zu geben, befindet sich eine vollständige Liste im unten angefügten Klapptext.

Ewige Liste des verfügbaren Platzes für Grafikkarten

Zum Anschluss der vier USB-3.0-Ports im Port-Kit haben wir die beiliegende Slotblende genutzt. Die Öffnung in der Blende ist jedoch so klein geraten, dass eigentlich nur zwei der vier Kabel hindurch passen, was in Anbetracht des mitgelieferten Adapters (von zwei externen USB-Anschlüssen auf einen internen) auch in Ordnung geht. Überrascht hat uns der Platz im Innenraum, der beim ersten Anblick dieses Gehäuses so nicht wahrgenommen wird.

Ein Manko, das wir bereits beim PC-Q08B kennengelernt haben, scheint sich inzwischen durch die gesamte Produktion von Lian Li zu ziehen: Im Betrieb bei fünf Volt liefen auch bei diesem Gehäuse die Lüfter nicht an. Das sollte nicht zuletzt bei einem Gehäuse dieser Preisklasse nicht passieren!

Lian Li PC-V1020B – Front beleuchtet
Lian Li PC-V1020B – Front beleuchtet
Lian Li PC-V1020B – Front links beleuchtet
Lian Li PC-V1020B – Front links beleuchtet
Lian Li PC-V1020B – Front rechts beleuchtet
Lian Li PC-V1020B – Front rechts beleuchtet
Lian Li PC-V1020B – Innenraum mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – Innenraum mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – Innenraum Front links mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – Innenraum Front links mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – Innenraum Rückseite links mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – Innenraum Rückseite links mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – Innenraum rechts mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – Innenraum rechts mit Hardware
Lian Li PC-V1020B – USB-3.0-Anschlüsse
Lian Li PC-V1020B – USB-3.0-Anschlüsse

Auf der nächsten Seite: Testbetrieb und Messungen