2/8 Nenotec SpeedLine Rocket im Test : Viel Leistung mit wenig Lärm für viel Geld

, 64 Kommentare

Lieferumfang und Daten

Gehäuse:

  • Cooler Master ATCS 840 (inkl. Schalldämmung)
  • Material: Aluminium
  • Abmessungen: ca. 580 x 243 x 630 mm (H x B x T)
  • Gewicht: etwa 15 kg

Hardware:

  • Intel Core i7 950 (4 × 3,8 GHz)
  • Asus P6X58D-E (Intel X58, USB 3.0, SATA 6 Gb/s)
  • Sechs Gigabyte Corsair XMS3 DDR3-1600 Speicher
  • Point of View Nvidia GeForce GTX 580
  • Crucial RealSSD C300 (128 GB)
  • Samsung HD103SJ (1.000 GB)
  • LG BH10LS30 (BD-RW)
  • Enermax Modu87+ 700 Watt

Kühler und Zubehör:

  • Prolimatech Megahalems (mit Arctic F12 PWM)
  • Arctic Accelero Xtreme Plus
  • Lian Li CR-36B Card Reader
  • Creative Sound Blaster X-Fi Titanium (EAX 5.0)
  • Microsoft Windows 7 Home Premium 64bit
  • Zwei Jahre Gewährleistung inklusive Vor-Ort Abhol-Service
Nenotec SpeedLine Rocket – Front links
Nenotec SpeedLine Rocket – Front links
Nenotec SpeedLine Rocket – Seitenansicht links
Nenotec SpeedLine Rocket – Seitenansicht links
Nenotec SpeedLine Rocket – Rückseite links
Nenotec SpeedLine Rocket – Rückseite links
Nenotec SpeedLine Rocket – Rückseite
Nenotec SpeedLine Rocket – Rückseite
Nenotec SpeedLine Rocket – Front
Nenotec SpeedLine Rocket – Front
Nenotec SpeedLine Rocket – Rückseite rechts
Nenotec SpeedLine Rocket – Rückseite rechts
Nenotec SpeedLine Rocket – Dämmung Seitenwand
Nenotec SpeedLine Rocket – Dämmung Seitenwand
Nenotec SpeedLine Rocket – Dämmung Seitenwand
Nenotec SpeedLine Rocket – Dämmung Seitenwand

Auf der nächsten Seite: Komponenten im Überblick