News : Toshiba bereitet SSDs mit 24-nm-Chips vor

, 15 Kommentare

Neben vielen Fernsehern, sonstigen Unterhaltungsgeräten und Notebooks zeigt Toshiba am großen Stand auf der CES auch, was man zukünftig in Sachen SSDs plant. Demnach wird aktuell die 24-nm-Chip-Produktion vorbereitet, wann deren Ergebnisse aber im Handel anzutreffen sein werden, wollte man nicht preisgeben.

Auch auf wiederholtes Nachfragen hin ließ sich der Toshiba-Mitarbeiter nicht auf einen genauen Termin festnageln. Den Aussagen zufolge liege die Festlegung des selbigen nicht nur an Toshiba allein sondern müsse auch mit den jeweiligen Partnern akkordiert werden.

24-nm-Chips für zukünftige SSDs
24-nm-Chips für zukünftige SSDs

Neben herkömmlichen SSDs wird man in Zukunft auch vermehrt spezielle kleine Formate antreffen. Neben halb hohen Modellen wird es deshalb auch Lösungen mit mSATA geben.

SSDs in kleiner Größe von Toshiba
SSDs in kleiner Größe von Toshiba

Update 08.01.2011 20:52 Uhr  Forum »

Auf erneute Nachfrage konnten wir nun doch einen ungefähren Zeitplan in Erfahrung bringen. Diesem zufolge wird die Produktion wohl, sollten keine Probleme mehr auftauchen, Ende des dritten Quartals 2011 beginnen. Erste Produkte, inklusive neuer Solid State Drives mit der nächsten Controller-Generation von Toshiba, sollten dann im Laufe des vierten Quartals erhältlich sein, allerdings eher gegen Ende. Der neue Controller, den auch Kingston für eine seiner SSD-Serien einsetzen wird, unterstützt unter anderem SATA 6 Gbit/s.