News : USK-Prüfung: Termin für „Dead Space 2“ nicht haltbar

, 210 Kommentare

Die erneute Prüfung zur Altersfreigabe des Horror-Shooters „Dead Space 2“ in der deutschen Fassung wird laut eines Pressesprechers des Publishers EA eine Verschiebung des geplanten Veröffentlichungstermins nach sich ziehen. Der eigentlich für den 27. Januar 2011 vorgesehene Deutschland-Start sei „nicht zu halten“.

Ein vom bayerischen Sozialministerium eingeleitetes Appellationsverfahren hatte die bereits erteilte „USK 18+“-Freigabe (keine Jugendfreigabe) wieder nichtig gemacht, die für „Dead Space 2“ erst nach der fünften Prüfung und einigen Änderungen am Spiel erteilt worden war. Dadurch wurde eine sechste USK-Prüfung eingeleitet.

Gegenüber der Euro am Sonntag habe EA-Pressesprecher Martin Lorber nun erklärt, dass durch die erneute Prüfung der geplante Veröffentlichungstermin „nicht zu halten“ sei. Er stellt zudem die Methoden der bayerischen Landesregierung in Frage und spricht von einem „Sonder-Veto“ sowie einem Griff in die „juristische Mottenkiste“. Ein Vorsitzender der USK-Prüfgremien hatte hingegen das Appellationsverfahren als einen ganz normalen Vorgang beschrieben. Eine von EA ins Leben gerufene Online-Petition, an der sich mittlerweile über 30.000 Unterzeichner beteiligten, sollte die bayerische Landesregierung dazu bringen, dieses Verfahren einzustellen – bisher offenbar ohne Erfolg.

Am kommenden Donnerstag, soll die Entscheidung fallen, ob „Dead Space 2“ nun erneut die „USK18+“-Freigabe erhält oder schlimmstenfalls mit gar keiner Kennzeichnung versehen wird und somit auf dem Index landet. Laut Pressesprecher Lorber wolle sich EA – je nach Ausgang des Verfahrens – rechtliche Schritte vorbehalten.

Dead Space 2 – The Sprawl Trailer

Update 14.01.2011 12:56 Uhr  Forum »

Wie EA Deutschland heute per Pressemitteilung verkündet, hat „Dead Space 2“ nach erneuter, mittlerweile sechster USK-Prüfung die Altersfreigabe ab 18 erhalten, die zwar bereits zuvor erteilt worden war, aber aufgrund des Einschreitens der bayerischen Landesregierung widerrufen wurde (siehe oben). Die ursprünglich geplante Veröffentlichung am 27. Januar 2011 kann allerdings erwartungsgemäß nicht mehr eingehalten werden, das Spiel soll nun am 03. Februar 2011 in Deutschland für die Plattformen PC, PlayStation 3 und Xbox 360 erscheinen.

„Wir sind froh, dass die Vertreter der obersten Landesjugendbehörden dem Spiel nun endlich die Kennzeichnung gegeben haben, die es unserer Meinung nach verdient. Die Vernunft hat gesiegt“, so Olaf Coenen, Geschäftsführer von Electronic Arts Deutschland. „Wir werden nun alles daran setzen, das Spiel in der USK-Version so schnell wie möglich, aber eben leider verspätet auf den deutschen Markt zu bringen. Allerdings hat der Prozess gezeigt, dass das derzeitige Gutachter-Verfahren der USK für die schnelllebige heutige Medienwirklichkeit unpraktikabel geworden ist.“

Die deutsche Version von „Dead Space 2“ wird sich lediglich um den um „Friendly Fire“ beschnittenen Merhspieler-Modus von der internationalen Fassung unterscheiden. Die Einzelspieler-Kampagne sei hingegen unverändert und somit ungeschnitten.