News : Weitere Bilder übertakteter GeForce GTX 560 Ti

, 84 Kommentare

Aus Asien kommen wenige Tage vor dem vermuteten Start der Nvidia GeForce GTX 560 Ti weitere Bilder und zusätzliche Details zu den Spezifikationen. Spätestens jetzt ergibt sich auch dank übertakteten Lösungen ein nahezu komplettes Bild, dem nur noch die Preisgestaltung fehlt.

Wie bereits vermutet wird das Referenzdesign der GTX 560 Ti auf einen Takt von 822/1.645/1.000 MHz (GPU/Shader/Speicher) vertrauen. Der 1.024 MByte große GDDR5-Speicher soll über ein 256-Bit-Interface angebunden sein, 384 Shadereinheiten sowie 32 ROPs gehören mit zur Ausstattung. Die TDP der Karte soll bei 180 Watt liegen, weshalb für die Leistungsaufnahme zwei 6-Pin-Stromstecker verbaut werden.

Galaxy Nvidia GeForce GTX 560 Ti

Bereits seit einigen Tagen werden zudem die Gerüchte dichter, dass sich die neuen Modelle sehr gut übertakten lassen. Galaxy zeigt anhand zwei erster Karten, dass zumindest dort etwas dran ist. Während sich die erste, normale Variante mit Taktraten von 835/1.670/1.000 MHz (GPU/Shader/Speicher) nur minimal vom Referenzmodell abheben soll, wird die zweite Version eine deutliche Schippe drauflegen. Ein alternatives weißes PCB mit veränderter Stromversorgung bietet 950 MHz Chiptakt, 1.900 MHz für die Shader und effektive 4.400 MHz für den Speicher.

Galaxy Nvidia GeForce GTX 560 Ti
Galaxy Nvidia GeForce GTX 560 Ti

Da auch dort noch Luft nach oben ist, verbaut der Hersteller einen 8- und 6-Pin-Stromanschluss, so dass der Kunde noch selbst Hand anlegen kann und die Spezifizierung der Karte von bereits 210 Watt weiter ausreizen kann. Die bereits in der Gerüchteküche gehandhabten 1.000 MHz Chiptakt oder mehr dürften demnach hier und da möglich sein, wobei aber die 225 Watt einer Konstellation aus zwei 6-Pin-Stromsteckern an die Grenzen kommen dürften. Die Maßnahme des Herstellers, die Grenze bis auf 300 Watt zu verschieben, ist demnach eine mitgedachte Lösung.

Galaxy Nvidia GeForce GTX 560 Ti
Galaxy Nvidia GeForce GTX 560 Ti