News : 100 Mbit/s für 19,90 Euro im Monat

, 254 Kommentare

Kabel Deutschland wirbt mit einer verlockend niedrigen Monatspauschale um Neukunden für Highspeed-Internetzugänge. Während der Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten kostet das Paket aus Internetzugang mit bis zu 100 Mbit/s, Telefon und den Flatrates für Daten und Festnetzgespräche nur 19,90 Euro im Monat.

Nach dem Ende der Mindestvertragslaufzeit fallen – sollte man den Anbieter behalten – die normalen Paketgebühren in Höhe von 39,90 Euro monatlich an. Genauso viel kostet auch das Paket „Internet & Telefon 32“ im ersten Jahr, das ab dem 13. Monat mit 29,90 Euro auf der Rechnung steht. Ob man im Ausbaugebiet für die schnellen Zugänge wohnt, kann man auf der Seite von Kabel Deutschland testen. Das Unternehmen baut sein Kabelnetz derzeit sukzessive für hohe Übertragungsraten aus.

Weiterhin gab Kabel Deutschland heute bekannt, dass die Telefonie-Option „Flat International“ nun kostenlose Gespräche in 60 ausländische Festnetze und damit fast doppelt so viele wie bisher erlaubt. Der Preis beträgt auch weiterhin 14,90 Euro monatlich und gilt sowohl für Bestands- als auch für Neukunden.

Neu ist auch ein Angebot für Geschäftskunden, die einen Internetanschluss mit 100 Mbit/s Download und 6 Mbit/s Upload im ersten Jahr für 24,90 Euro monatlich erhalten und ab dem zweiten Jahr den regulären Preis von 44,90 Euro für das Paket „Internetanschluss Business 100“ zahlen. Auch bei den anderen Geschäftskundenprodukten hat Kabel Deutschland die Preise während der ersten 12 Monate gesenkt. Für „Internet & Telefon Business 32“ berechnet der Anbieter monatlich 29,90 Euro (statt danach 39,90 Euro) und für „Internetanschluss Business 32“ 24,90 Euro (statt danach 34,90 Euro).