News : AMD „Bulldozer“: Neue Die-Shots und CeBIT-Ankündigung

, 172 Kommentare

Auf der ISSCC 2011 konnte AMD nur mit wenigen neuen Details zur „Bulldozer“-Architektur aufwarten. Allerdings zeigte AMD nun erstmals ein „Orochi“-Die ohne dabei einzelne Elemente unkenntlich zu machen. Zudem gilt eine Präsentation der Prozessoren auf der CeBIT nun als bestätigt.

Wie The Register berichtet, zeigte AMDs Chip-Designer Hugh McIntyre auf der vergangenen ISSCC das Foto eines „Bulldozer“-Dies mit vier Modulen und acht Kernen („Orochi“). Dieser Chip soll künftig in der Opteron-4200-Serie („Valencia“) und in den Desktop-CPUs mit dem Codenamen „Zambezi“ Verwendung finden. Zwei der „Orochi“-Dies werden außerdem als Multi-Chip-Package in den „Interlagos“-CPUs (Opteron 6200) mit bis zu 16 Kernen zu finden sein.

Die-Shot des „Orochi“ mit 4 Modulen/8 Kernen
Die-Shot des „Orochi“ mit 4 Modulen/8 Kernen

Die obere Abbildung zeigt nun das „Orochi“-Die in voller Pracht. AMD hatte zwar bereits im vergangenen Herbst einen Die-Shot von „Bulldozer“ gezeigt, dabei jedoch einige Bereiche, insbesondere die Kernstruktur, unkenntlich gemacht. Der gelb markierte Bereich entspricht einem der vier „Bulldozer“-Module, deren Aufbau AMD in einer vergrößerten Abbildung nun ebenfalls detailliert darstellt.

Ein „Bulldozer“-Modul im Detail
Ein „Bulldozer“-Modul im Detail

Eine weitere Abbildung geht zudem näher auf die einzelnen Aufgabenbereiche der Elemente ein. Diese hatten wir auch bereits im vorangegangenen News-Artikel zu AMDs ISSCC-Präsentation gezeigt.

Ein „Bulldozer“-Modul im Detail
Ein „Bulldozer“-Modul im Detail

Somit hat AMD den Aufbau der „Bulldozer“-Architektur nun endgültig enthüllt. Was allerdings weiterhin fehlt, sind konkrete Angaben zu Taktraten, Modellen und natürlich vergleichbare Angaben zur Leistung. Hier könnte die am Dienstag beginnende CeBIT in Hannover endlich für Abhilfe sorgen: Eine im Vorfeld bereits spekulierte Präsentation der neuen „Bulldozer“-CPUs auf der Messe kündigt sich nun tatsächlich an. Auf der CeBIT-Homepage heißt es wie folgt:

AMD stellt neue Prozessoren vor

Der US-amerikanische CPU- und Chip-Hersteller AMD wird auf der CeBIT 2011 Prozessoren vorstellen, mit denen die Leistung der derzeitigen Top-Modelle der Phenom-II-Reihe um 50 Prozent übertroffen werden soll.

Cebit.de

Dabei kann es sich im Prinzip nur um „Bulldozer“ handeln, da die Angabe zur Leistungssteigerung für die ebenfalls noch nicht enthüllten „Llano“-CPUs zu hoch erscheint. Außerdem hatte AMD selbst die „50 Prozent“ vor einem halben Jahr ins Spiel gebracht, wobei allerdings von den Server-CPUs mit 16 Kernen („Interlagos“) die Rede war.