News : ASRock steigt ins Tablet-Geschäft ein

, 36 Kommentare

Wie Digitimes berichtet, wird ASRock mit Unterstützung der Konzernmutter Pegatron Technology noch in diesem Jahr in den Markt der Tablet-PCs einsteigen. Bereits im zweiten Quartal soll es soweit sein. Erste Geräte mit 7 und 10 Zoll Bilddiagonale, Nvidias Tegra-2-Prozessor sowie Googles Android 3.0 würden bereits evaluiert.

Erst vor kurzem wurde ASRock mit der Auslieferung von rund acht Millionen Mainboards im Vorjahr als drittgrößte Mainboard-Marke 2010 gekürt. Trotz allem habe man damit das gesteckte Ziel von neun Millionen Hauptplatinen für 2010 verfehlt, wie ein führender Mitarbeiter der Verkaufssparte von Pegatron mitteilte. Dieses Ziel erneuere man nun für 2011, zusätzlich wolle man den durchschnittlichen Verkaufspreis (ASP) der Platinen steigern, indem man den Anteil der Mittelklasse- und High-End-Boards jenseits von 50 US-Dollar von derzeit 20 auf künftig 30 Prozent steigere.

Dem gleichzeitig für dieses Jahr erwarteten globalen Verkaufsrückgang von fünf bis zehn Prozent bei branded motherboards, der unter anderem durch Knappheiten bei der Materialversorgung und hohe Personalkosten sowie Inflation und dem Erscheinen neuer Formfaktoren wie Tablet-PCs in China bedingt sei, will ASRock nun mit höheren ASPs bei Mainboards, den angekündigten Tablets sowie der Auslagerung der Mainboard-Fertigung an das chinesische Unternehmen Fittec Electronics begegnen.