News : Download-Musik demnächst in 24 Bit?

, 231 Kommentare

Einem Bericht des Nachrichtensenders CNN zufolge planen Apple und andere Betreiber von Musik-Downloadportalen zukünftig den Vertrieb von Titeln in höherer Klangqualität. Statt wie bislang Stücke in 16 Bit anzubieten, will man alternativ auch Versionen in 24 Bit anbieten.

Aktuell werden die meisten Aufnahmen in den Studios mit 24 Bit vorgenommen, anschließend aber auf 16 Bit heruntergerechnet und dann auf den verschiedenen Wegen – zum Beispiel über Download-Portale wie iTunes oder auf CD – verkauft. Neben Apple stehen auch andere Betreiber solcher Downloadportale in Verhandlungen mit der Musikindustrie.

Dabei scheint sich abzuzeichnen, dass es zukünftig neben der „Standard“-Version in 16 Bit auch „Premium“-Version in 24 Bit geben wird. Allerdings ist bislang nicht bekannt, wie weit vorangeschritten die Verhandlungen, zu denen auf Seiten der Content-Anbieter Universal gehört, sind. Aber selbst bei einer zügig erfolgenden Einigung gibt es noch ein anderes Problem.

Denn zahlreiche portable Abspielgeräte wie Smartphones oder MP3-Player sind nicht dazu in der Lage, Dateien mit 24 Bit abzuspielen. Hier müsste man in der Regel auf neue Hardware-Generationen warten, um in den Genuss der qualitativ hochwertigeren Musik zu kommen.

Allerdings gibt es auch Stimmen aus dem Lager der Portal-Betreiber, die den Wechsel zu 24 Bit für überflüssig halten. Laut Shawn Layden, dem Leiter von Sony Network Entertainment, hören die meisten Menschen keinen Unterschied zwischen den beiden Qualitätsstufen. Zudem sei es vielen wichtiger, von überall Zugriff auf ihre Musik zu erhalten, eine höhere Qualität sei eher nebensächlich.