News : Enermax präsentiert drei neue ATX-Gehäuse

, 25 Kommentare

Im letzten Jahr stach am Messestand von Enermax eine Batterie der damals neuen Vegas-Lüfterserie ins Auge. In diesem Jahr stehen insbesondere neue Netzteile und Gehäuse im Mittelpunkt. In einem ersten Gespräch konnten wir einige Informationen zusammen tragen.

Neben dem bereits im Januar vorgestellten und in Hannover auf der CeBIT 2011 ausgestellten Gaming-Tower Hoplite werden außerdem drei neue Gehäuse ausgestellt. Zwei davon setzen am bereits aus dem letzten Jahr bekannten Konzept des ECA 5010 auf. Die beiden Geschwister ECA 3230 und ECA 5020 werden in ähnlichem Design auf den Markt kommen und jeweils von Werk aus mit diversen Vegas-Lüftern ausgestattet sein. Im Falle des ECA 3230 finden maximal neun 120-mm-Lüfter Platz. Bei gleichem Konzept und deutlich mehr Blech bietet das ECA 5020 so viel Platz, um sogar Server-Hardware unterzubringen. Zu den weiteren Eckdaten des 620 × 234 × 568 mm (T × B × H) großen Towers gehören bis zu 20 Lüfter im 120-mm-Format, zehn Festplattenschächte sowie zehn PCI-Slots für maximal vier Grafikkarten. Beide Tower setzen auf eine Konstruktion aus Stahl und Kunststoff und bieten jeweils in der Front und der linken Seitenwand große Bereiche aus Lochblech, so dass ein möglichst guter Luftfluss im Innenraum entstehen kann. Um dabei möglichst wenig Staub einzufangen, sind sowohl die Front als auch die Seitenwand mit Staubfiltern ausgestattet. Als markantes Design-Element eine auffällige Chrom-Leiste an beiden Seiten der Front vorhanden. Auch wenn die Fotos des ECA 3230 keine Chromleiste zeigen, soll diese im finalen Zustand vorhanden sein.

Drei neue Gehäuse von Enermax

Der Dritte im Bunde ist ein Facelift des schwarzen ATX-Gehäuses „Spinerex“. Wie bei allen Gehäusen stellt Enermax auch bei diesem Exemplar seine Lüfterserie „Vegas“ sowie deren Farb-Modi in den Vordergrund. Die Seitenwand aus Lochblech beherbergt einen 250-mm-Lüfter, der sich über eine integrierte Lüftersteuerung an die persönlichen Bedürfnisse anpassen lässt. In dem 544 × 213 × 591 mm (T × B × H) großen Tower finden maximal sechs 120-mm-Lüfter Platz.

Alle neuen Gehäuse erinnern in puncto Design stark an das Erfolgsmodell „690 II“ von Cooler Master. Sowohl die Gestaltung der Front inklusive der Dekorleisten als auch die Standfüße ähneln sich sehr. Wann und zu welchem Preis die drei Neuen im Bunde von Enermax auf den Markt kommen ist nach aktuellen Informationen noch nicht klar.