News : Firefox braucht einen neuen Chefentwickler

, 19 Kommentare

Mike Beltzner, seines Zeichens Chefentwickler des Firefox-Browsers bei Mozilla, wird die Mozilla Corporation nach Veröffentlichung der vierten Version des Browsers verlassen. Vor sechs Jahren wechselte Beltzner von der kanadischen IBM-Niederlassung zu Mozilla.

Zwischen Version 1.5 und der bald erscheinenden vierten Programmversion war Beltzner an vielen Meilensteinen des Firefox beteiligt und hat dessen Entwicklung maßgeblich geprägt.

Beltzner möchte neue Herausforderungen suchen und wechselt zu dem Unternehmen DUG Software. Der kleine Softwarehersteller mit rund 70 Mitarbeitern hat sich auf die Modellierung und Auswertung von geologischen Daten spezialisiert. Dort wird Beltzner für das Produktmarketing zuständig sein. Weiterhin gibt der Entwickler bekannt, dass er sich trotz seines offiziellen Ausstiegs bei Mozilla als Community-Mitglied weiter an der Entwicklung des Firefox beteiligen möchte.

Im Laufe des Jahres sollen neben der vierten Version auch die Meilensteine 5, 6 und 7 folgen. Zumindest für die Version 5 sieht Beltzner den Weg bereits geebnet – auch wenn bisher unklar ist, wer seine Nachfolge als Chefentwickler des Firefox antritt.