News : Galaxy Tab: Verkaufszahlen an Kunden deutlich geringer

, 50 Kommentare

Als Samsung Anfang Dezember bekanntgab, dass man eine Million Exemplare des Galaxy Tab binnen sechs Wochen verkaufen konnte, wurde das Android-Tablet schnell als „iPad-Killer“ betitelt. Vor wenigen Wochen dann gab das Unternehmen bekannt, dass bis Ende Dezember zwei Millionen Stück verkauft wurden.

Am Rande der Vorstellung der Quartalsbilanz räumte die Samsung-Managerin Lee Young-hee nun jedoch ein, dass es sich dabei nur um die Zahl der ausgelieferten Geräte gehandelt habe. Die Verkäufe an Konsumenten – von ihr als „sales-out“ bezeichnet – seien sehr gering. Dennoch seien die Verkaufszahlen „Ok“.

Für das laufende Jahr wolle man keine Prognose abgeben, da der Tablet-Markt immer noch relativ jung sei. Man wolle erst abwarten, wie sich der Markt entwickelt. Unklar ist, warum Samsung in den letzten Monaten immer von „Verkäufen“ und nicht wie üblich von „Auslieferungen“ gesprochen hat.