News : HP stellt „TouchPad“ vor, webOS kommt auf den PC

, 73 Kommentare

Als Mitte Januar erste Bilder des kommenden HP Tablet-PCs im Netz die Runde machten, nahm HP es mit Humor: Die Welt habe noch nicht alles gesehen, die ganze Geschichte gäbe es erst am 9. Februar. Vor wenigen Minuten hat HP das „TouchPad“ nun offiziell vorgestellt.

Während im Januar noch von zwei Tablets, einem mit sieben und einem mit neun Zoll Bilddiagonale, die Rede war, ziert das heute im Rahmen einer an Apples Keynotes erinnernden Veranstaltung vorgestellte Modell des „TouchPad“ getauften Tablet-PCs eine Bilddiagonale von 9,7 Zoll. Bei einer Auflösung von 1.024 x 768 Bildpunkten bietet es somit dieselbe Pixel-Dichte wie Apples iPad der ersten Generation.

HP TouchPad
HP TouchPad

Als CPU kommt ein 1,2 GHz schneller Dual-Core-Prozessor der „Snapdragon“-Serie von Qualcomm zum Einsatz – im 1. iPad werkelt eine Single-Core-Variante von ARM. Kunden können beim TouchPad zwischen einer Version mit 16 oder 32 GB internem Speicher wählen (iPad: 16, 32, 64 GB), der Akku fasst 6300 mAh (iPad: 6600 mAh, 25 Wh). Geladen werden kann der Akku entweder über den integrierten Micro-USB-Port, über den auch der Datenaustausch mit dem PC vonstatten geht, oder kabellos über ein separat zu erwerbendes HP TouchStone-Feld (in Form eines Ständers zum aufrechten Arbeiten). Über die Laufzeit gab HP vorerst keine Informationen preis.

HP Touchstone
HP Touchstone

Bei Abmaßen von 190 x 242 x 13.7 mm (iPad: 190 x 243 x 13,4 mm) bringt es das TouchPad so auf ein Gewicht von 740 Gramm (iPad: 680 Gramm (WLAN)). Eine vorwärts gerichtete 1,3-MP-Kamera sowie Licht- sowie Beschleunigungssensoren (3 Achsen) und ein digitaler Kompass runden den Ausstattungsumfang ab.

Die Hardware, die sich auf dem Papier mehr als nur vielversprechend liest, ist laut HP beim TouchPad allerdings nur die halbe Miete, denn das zweite Steckenpferd des Tablet-PCs ist das Betriebssystem: webOS. Durch die Anlehnung der Benutzeroberfläche an die gewohnte Schreibtischumgebung soll es Anwendern intuitiv möglich sein, die neue Version des HP-Mobil-Betriebssystems zu bedienen. Einige Bestandteile, darunter insbesondere der E-Mail-Client, erinnern vom „Look and Feel“ stark an die Lösungen aus Apples iOS, andere wie die Taskleiste weichen deutlich davon ab.

webOS unterstützt Multitasking und damit den schnellen Wechsel und die parallele Ausführung mehrerer Anwendungen. Darüber hinaus wird es webOS-Geräten in Zukunft möglich sein, miteinander zu kommunizieren. So werden zum Beispiel SMS und Anrufe, die auf einem webOS-Smartphone eingehen, auch auf dem TouchPad angezeigt, sofern beide Geräte auf denselben webOS-Account registriert sind. Des Weiteren können Smartphones und TouchPad auch per Berührung kommunizieren und auf diese Weise beispielsweise aufgerufene Webseiten von einem Gerät auf das andere „übertragen“.

webOS-Connectivity
webOS-Connectivity

Zur Vorstellung des TouchPad gab Amazon bekannt, eine auf webOS zugeschnittene Version der Kindle-Applikation zu veröffentlichen, um Besitzern den Zugriff auf die mittlerweile 810.000 Titel umfassende Datenbank zu ermöglichen. Der Verleger Time Inc. zeigte eine erste Demo einer Zeitschriften-Applikation, über die bekannte Formate wie das Time Magazin auf webOS betrachtet werden können. Filme aus dem Hause DreamWorks und erste Spiele auf OpenGL-Basis lassen darauf schließen, dass es HP ernst damit meint, mit dem TouchPad nicht nur eine Hard- und Softwarelösung sondern auch ein zu Apple und Google konkurrenzfähiges Ökosystem auf die Beine zu stellen.

HP TouchPad

Zwei Haken gibt es am Ende der vielversprechenden TouchPad-Präsentation, die mittlerweile von ersten Produktinformationen auf der HP-Webseite unterstützt wird, allerdings noch: Zum einen wird es das TouchPad erst „ab Sommer“ und dann auch vorerst nur in einer WLAN-Version (ohne GPS, dies bleibt den 3G/4G-Varianten vorenthalten) geben, zum anderen gab HP bisher keine Preise bekannt.

Nach der Präsentation des TouchPad überraschte HP die anwesenden Gäste mit noch einer Ankündigung, die gegenüber den Gerüchten aus dem Januar in der Tat neu war: webOS kommt für den PC. Damit wird das zusammen mit Palm von HP übernommene Betriebssystem kein reines Mobil-OS bleiben, sondern in Zukunft neben Smartphones und Tablets auch auf Destkop-Computern, Notebooks, Kameras und Camcordern zu finden sein. Möglicherweise die weitreichendste Bekanntgabe des heutigen Tages.

webOS
webOS (Bild: Engadget.com)
HP TouchPad (WLAN) Samsung Galaxy Tab Apple iPad
Typ: Tablet
Bildschirm: LCD mit 9,7" Diagonale,
1024 × 768 Pixel (4:3), 132 ppi
LCD mit 7" Diagonale,
1024 × 600 Pixel (16:9), 169 ppi
LCD mit 9,7" Diagonale,
1024 × 768 Pixel (4:3), 132 ppi
Prozessoren: Qualcomm Snapdragon Dual-CPU APQ806 1,2 GHz Samsung S5PC110A01 (ARMv7l Hummingbird,
100 bis 1.000 MHz,
PowerVR SGX 540)
Apple A4
(ARMv7l,
100 bis 1.000 MHz,
PowerVR SGX 535)
Arbeitsspeicher: 1.024 MB RAM 512 MB RAM 256 MB RAM
Speicher: 16 oder 32 GB integrierter Flash-Speicher,
nicht erweiterbar
16 oder 32 GB integrierter Flash-Speicher, erweiterbar (microSD, bis zu 32 GB) 16, 32 oder 64 GB integrierter Flash-Speicher,
nicht erweiterbar
Eingabe: kapazitiver Touchscreen mit Multi-Touch-Unterstützung, Mikrofon, diverse Tasten
Sensoren: Umgebungslichtsensor, Beschleunigungssensor, elektronischer Kompass, A-GPS (3G) Umgebungslichtsensor, Annäherungssensor, Gyroskop,
elektronischer Kompass, A-GPS
Umgebungslichtsensor, Annäherungssensor, Beschleunigungssensor, elektronischer Kompass, A-GPS
Betriebssystem: HP (Palm) webOS 3.0 Android 2.2 mit „Touchwiz“ von Samsung Apple iOS 4.2.1
Kommunikation: WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 2.1 (EDR) mit A2DP, A-GPS (3G/4G-Modell) WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 3.0 mit A2DP, A-GPS,
Quadband GSM/GPRS/EDGE, Triband UMTS/HSDPA/HSUPA,
DLNA, PDMI
WLAN 802.11b/g/n, Bluetooth 2.1 (EDR) mit A2DP, A-GPS,
3G-Modell (nur Daten): Quadband GSM/GPRS/EDGE, Triband UMTS/HSDPA/HSUPA
Video-Formate: MP4, H.263, H.264 DivX, Xvid, MPEG4, H.263, H.264 H.264 (max. 720p), MPEG-4, M-JPEG
Audio-Formate MP3, AAC, AAC+, eAAC+, AMR, QCELP, WAV MP3, AAC, Ogg, WMA, AMR-NB/WB, FLAC, WAV, AC3, Midi, RTTTL/RTX, OTA, i-Melody, SP-MIDI HE-AAC, AAC, Protected AAC (iTunes), MP3, Audible (2/3/4), Apple Lossless, AIFF, WAV
Lautsprecher: Interne Stereo-Speaker unterer Rand
(Telefonie, Klingeltöne, Medienwiedergabe und Sonstiges)
unterer Rand
(Klingeltöne, Medienwiedergabe und Sonstiges)
Kamera: Vorderseite: 1,3 Megapixel, für Videotelefonie Rückseite: 3 Megapixel, LED-Leuchte, Video (720 × 480 px)
Vorderseite: 1,3 Megapixel, für Videotelefonie
nicht vorhanden
Anschlüsse &
Steckplätze
:
3,5 mm Klinke (Audio und Video), 5-poliger Micro-USB-Anschluss 3,5 mm Klinke (Audio und Video), Dock Connector (Netzanschluss, USB-Verbindung), Slot für SIM-Karte, microSD-Slot 3,5 mm Klinke (Audio), Dock Connector (Netzanschluss, USB-Verbindung, Video etc.), Slot für Micro-SIM-Karte
Akku: Lithium-Polymer,
6.300 mAh
Lithium-Polymer,
4.000 mAh
Lithium-Polymer,
25 Wh (ca. 6.750 mAh)
Abmessungen: 240 mm × 190 mm
× 13,7 mm
190,1 mm × 120,5 mm
× 12 mm
242,8 mm × 189,7 mm
× 13,4 mm
Masse: 740 g 380 g 680 g / 730 g (3G)
SAR: - 1,07 W/kg 0,88 W/kg