News : Intel-Flaggschiff Core i7-990X erhältlich und taktfreudig

, 61 Kommentare

Am Montag hatte Intel die Preise einiger Prozessoren für den Sockel LGA 1366 gesenkt und gleichzeitig das von nun an vorerst schnellste Modell mit sechs Kernen, den Core i7-990X, vorgestellt. Letzterer ist nun im Handel verfügbar und erste Übertaktungsversuche bescheinigen ihm ein hohes Taktpotenzial.

Aktuell wird der Core i7-990X mit 3,46 GHz ab rund 880 Euro im Preisvergleich geführt. Damit ist er nur wenig teurer als sein um 133 MHz geringer getakteter Vorgänger, der Core i7-980X, der derzeit ab etwa 868 Euro angeboten wird. In der Overclockingszene wurde das neue Intel-Flaggschiff schon sehnsüchtig erwartet und konnte bereits von einem bekannten finnischen Übertakter bei ersten Versuchen auf 5,3 GHz unter Luftkühlung übertaktet zu einem SuperPI-1M-Durchlauf in 7,703 Sekunden bewegt werden. Bei Einsatz von flüssigem Stickstoff als Kühlmittel gelang es, den 3DMark Vantage bei einem Takt von 6,4 GHz in Kombination mit einer ebenfalls übertakteten GTX 580 mit 70.460 Punkten im Performance-Setting zu absolvieren. Bei enormen 6,947 GHz gelang sogar ein Durchlauf des Benchmarks PiFast in 12,48 Sekunden, womit sich der Übertakter SF3D gleich auf den vierten Platz der Weltrangliste von HWBOT setzen konnte.

Core i7-990X bei 6,947 GHz
Core i7-990X bei 6,947 GHz

Mit 880 Euro rangiert der Prozessor aber auch beim Preis an der absoluten Spitze im Desktop-Segment. Einen deutlich günstigeren Einstieg in Intels Sechs-Kern-Portfolio stellt der Core i7-970 dar, der seit der offiziellen Preissenkung von ehemals 750 Euro auf aktuell 517 Euro gefallen ist. Allerdings taktet er mit 3,2 GHz etwas geringer und bietet keinen freien Multiplikator, wie die Extreme Editions mit dem „X“ im Namen.

Preisentwicklung des Core i7-970
Preisentwicklung des Core i7-970

Danke an unseren Leser p1nk3y
für den Hinweis zu dieser News!