News : Neue Atom-Prozessoren bereits im nächsten Quartal?

, 51 Kommentare

Ausschnitte aus einer Intel-Roadmap zeigen, dass der Chipgigant für das kommende Quartal vier neue Mainboards plant, die im Mini-ITX-Format ein Nachfolger der aktuellen kleinen Atom-Platinen für den Desktop werden sollen. Dabei tauchen erstmals auch die Codenamen neuer Atom-CPUs auf.

Das aktuelle Flaggschiff von Intel im Bereich der Mini-ITX-Platinen mit Atom-Prozessor ist das D525MW, das ab 60 Euro verfügbar ist. Dieses setzt auf einen gleichnamigen Atom D525 mit zwei Kernen und vier Threads bei 1,8 GHz und die Unterstützung von DDR3-Speicher. Ein Ausschnitt aus einer aktuellen Roadmap zeigt nun, dass er bald durch vier neue Modelle abgelöst werden soll.

Neue Atom-Mainboards von Intel
Neue Atom-Mainboards von Intel

Hinter den Modellen D6xxHN, D7xxDC, D7xxMT und D7xxMU sollen sich Mainboards im gleichen Format mit ebenso vorhandener DDR3-Unterstützung verbergen. Neu sind dabei die Atom-Prozessoren, denn aktuell gibt es noch keine Familie aus der D600- oder D700-Serie. Aktuell geht man davon aus, dass die D600 Single-Core-Modelle werden, während die D700-Serie mit zwei Kernen agieren soll. Was aber wirklich dahinter steckt, ist aktuell unklar, denn die Namen sind zuvor noch auf keiner (durchgesickerten) Roadmap aufgetaucht. Eventuell spürt Intel doch den Atem von AMDs „Braozos“-Plattform für Desktops im Nacken, so dass man einige Produkte vorgezogen hat.

Als Termin für die Vorstellung der neuen Atom-Modelle wird das IDF Bejing gehandelt, das in diesem Jahr am 12. und 13. April abgehalten wird.