News : Nvidia: Mit Superhelden die Handys/Tablets aufmischen

, 51 Kommentare

Nvidia hat zum Mobile World Congress 2011 in Barcelona auch einige Details zu den kommenden Tegra-SoC bekannt gegeben. Mit „Kal-El“ (Superman), „Wayne“ (Batman), „Logan“ (Wolverine) und „Stark“ (Iron Man) will man in der Branche für Handys und Tablets weiter gehörig mitreden und in andere Richtungen expandieren.

Losgehen soll es bereits ab August, dann geht die erste Quad-Core-CPU mit dem Fokus auf Handys und Tablets in die Serienfertigung. Bereits jetzt sind die entsprechenden Samples bei den Herstellern. Der vermutlich Tegra 3 getaufte SoC soll die bis zu fünffache Leistung des aktuellen Tegra 2 bieten, vor allem auch, weil der Grafikteil komplett überarbeitet wurde. Beim Tegra 3 werkelt quasi eine GeForce mit 12 Kernen – beim Tegra 2 sind es derer noch 8.

Nvidias „Kal-El“
Nvidias „Kal-El“

Im Rahmen des MWC hat Nvidia bereits einen dieser ersten Quad-Core-Chips vorgeführt. Dabei lief auch ein Benchmark, welcher dem Neuling in etwa die doppelte Performance eines Tegra 2 bescheinigte.

YouTube-Video: Coremark performance on Kal-El

Die Pläne bis 2014 sind nicht weniger ehrgeizig. Jedes Jahr wird es ein Update geben, 2014 soll die Performance um 75 Mal höher liegen als beim aktuellen Modell. Wie genau man dies bewerkstelligen will oder wo genau dieser Performancesprung wirklich greifen kann, verrät Nvidia natürlich noch nicht.

Nvidias Tegra-Roadmap
Nvidias Tegra-Roadmap