News : PCIe-Steckkarte für H.264-Aufnahmen am PC

, 50 Kommentare

Hauppauge hat eine neue Videorekorder-Lösung mit Hardware-H.264-Encoder für den Einsatz in Windows-PCs vorgestellt. Die Colossus getaufte PCI-Express-Karte ermöglicht beispielsweise TV-Aufnahmen von einer Settop-Box oder den Mitschnitt eines Spiels auf einer Spielekonsole.

Dabei unterstützt die Colossus Aufnahmeformate von bis zu 1080i (PAL/NTSC) in wählbaren oder variablen Datenraten zwischen 1 und 20 Mbit/s. Der Anschluss des Zuspielgerätes und das Durchschleifen des Signals erfolgt über Komponenten-Video-Anschlüsse. Ein zusätzlicher HDMI-Eingang (nur unverschlüsselte Signale) bietet ferner einen Weg für das verlustfreie Einspielen von digitalen Signalquellen. Das Audiosignal kann analog über Stereo-Cinch-Buchsen oder digital über den optischen S/PDIF-Eingang zugeführt werden.

Hauppauge Colossus
Hauppauge Colossus

Im Lieferumfang der Colossus sind Hauppauges WinTV v7 TV-Suite und ArcSoft ShowBiz enthalten. Das erste Programm dient für die Direktaufnahme oder zeitgesteuerte Aufnahme von Sendungen über eine Settop-Box und erlaubt mit einem IR-Blaster-Modul für ausgewählte Geräte das automatische Umschalten der Sender. Mit ArcSofts ShowBiz lassen sich zum Beispiel Spiele-Mitschnitte am Anfang und Ende mit wenigen Mausklicks zurechtschneiden und der fertige Film danach auf YouTube hochladen. Wer eine klassische Ausgabe in Form einer DVD wünscht, kann Aufzeichnungen im AVCHD-Format über einen vorhandenen DVD-Brenner auf einen Rohling aufspielen und anschließend über einen Blu-ray-Player wiedergeben.

Hauppauge Colossus
Hauppauge Colossus

Die Hauppauge Colossus wird zum empfohlenen Verkaufspreis von 169,90 Euro voraussichtlich ab Ende März im Handel verfügbar sein.