3/11 Antec High Current Pro 1200W im Test : Massiv viel Leistung gegen Corsair

, 61 Kommentare

Netzteil im Detail

Äußerlich macht das Netzteil einen eher unscheinbaren Eindruck. Lediglich eine hochwertige Prägung des Firmennamens im Gehäusedeckel lässt die Vermutung zu, dass es sich um ein recht außergewöhnliches Gerät handelt. Ein Sticker an der Außenseite trägt die Modellbezeichnung und signalisiert mit goldener Schriftfarbe das 80Plus-Zertifikat des Gerätes. Als Lüfter kommt ein kugelgelagertes 80-mm-Modell vom Industriehersteller Sanyo Denki zum Einsatz. Dieser wurde „San Cooler 80“ getauft und dreht mit bis zu 4500 U/min seine Runden.

Antec High Current Pro 1200W
Antec High Current Pro 1200W

Kabelausstattung

Mit insgesamt zwölf SATA- und neun Molex-Steckern bietet das Gerät eine der Leistung angemessene Anzahl an Verbindungen zum PC-Innenleben. Auch die PCIe-Stecker-Anzahl erfüllt mit acht Stück die Erwartungen.

Wie erwähnt setzt Antec beim High Current Pro auf eine horizontale Kühllösung per 80-mm-Lüfter. Diese Variante kann bei Umsetzung einer adäquaten Kühltopologie in Tunnelform dem sonst üblichen Design mit einer breitflächigen vertikalen Kühlung durchaus überlegen sein.

Antec High Current Pro 1200W
Antec High Current Pro 1200W

Zur Realisierung der horizontalen Kühlung ist logischerweise ein großes Bienenwabengitter an der Rückseite des Gerätes von Nöten, was kaum Platz für Kabelbuchsen lässt. Wohl aus diesem Grund musste sich Antec zwangsweise für eine Kabelmanagementvariante entscheiden, bei der nicht alle Stränge abnehmbar sind. Werbewirksam wurde dieses Platzproblem „Hybrid Kabelmanagement“ getauft, wobei solch' ein Design mit nur teilweise abnehmbaren Strängen an sich gar nicht so unvorteilhaft ist. Man kann davon ausgehen, dass ein gewisses Kontingent an Steckern in den aller meisten Fällen sowieso benutzt wird – wieso also alle Kabel modular gestalten? Buchsen für den modularen Anschluss von Kabeln stellen nur eine weitere Fehlerquelle dank zusätzlichen Lötstellen dar.

Anzahl Kabeltyp Länge in cm
fest
1 24-Pin ATX 65
1 4+4-Pin EPS 65
1 8-Pin EPS 65
2 2x PCIe 70 – 70
1 3x SATA 55 – 70 – 85
1 3x Molex 55 – 70 – 85
modular
2 2x PCIe 70 – 70
3 3x SATA 55 – 70 – 85
2 3x Molex 55 – 70 – 85
1 1x FDD-Adapter 15

Auf der nächsten Seite: Innenraum