News : Tyan bringt ATX-Platine mit Sockel C32

, 25 Kommentare

Tyan hat für den Server-Markt eine besondere Einsteiger-Platine vorgestellt. Diese soll die AMD Opteron 4100 auf Basis des Sockel C32 auch in kleinen, herkömmlichen ATX-Gehäusen zum Einsatz bringen, ohne dabei auf die Vorteile der Plattform verzichten zu müssen.

Dank sechs Speichersockeln können auch auf der ATX-Platine bis zu 64 GByte DDR3-Speicher eingesetzt werden. Der Sockel C32 fasst einen AMD Opteron 4100 mit vier oder sechs Kernen, der eine maximale ACP (Average CPU Power) von 75 Watt ausweisen darf. Da die ACP dieser Serie aber eben auch maximal bei dem Wert von 75 Watt liegt, kann das Mainboard letztlich jeden Prozessor fassen, der aktuell in den Sockel passt.

Tyan S8010
Tyan S8010

Bei den Steckplätzen bietet die Platine mit dem Chipsatzgespann AMD SR5670 + SP5100 einen PCIe-x16-Slot, der elektrisch mit acht Lanes angebunden ist. Zwei weitere PCIe-x8-Slots und ein PCI-Steckplatz runden dieses Gebiet ab. Auf eine Grafikkarte kann im Server-Einsatz aber verzichtet werden, da das Board auf die Lösung Aspeed AST2050 setzt, die ein Bild über den D-Sub-Anschluss ausgibt.

Bei den weiteren Anschlüssen bieten die beiden Modelle des Tyan S8010 alles, was ein kleiner Server benötigt. Eine der beiden Varianten bietet darüber hinaus neben den sechs SATA-Anschlüssen mit 3 GBit/s auch zwei SAS-Anschlüsse für bis zu acht Ports mit der Unterstützung für 6 GBit/s. Dual-Gigabit-LAN stellen zwei Controller von Intel bereit.

Tyan will die Hautplatine erstmals auf den „AMD Server Summit“ vorstellen, kurze Zeit später soll sie in den Handel kommen.