News : Wirtschaft: Smartphones überholen PCs

, 30 Kommentare

Wie die Financial Times berichtet, wurden im vierten Quartal 2010 erstmals mehr Smartphones als Personal Computer ausgeliefert. Auch wenn diese Entwicklung absehbar war, habe man noch nicht so früh mit einem Machtwechsel an der Spitze der Computing-Plattformen gerechnet.

Analysten wären zuvor von einem Überholen der Smartphones bei den Verkaufszahlen erst im Laufe 2011 ausgegangen. Doch insbesondere die enorme Verbreitung der Geräte auf Basis von Googles Android-Betriebssystem habe die Entwicklung des Smartphone-Markts deutlich beschleunigt. Im letzten Viertel des Jahres 2010 sollen laut den Zahlen des Marktforschungsunternehmens IDC insgesamt 101 Millionen Smartphones ausgeliefert worden sein, was einer Steigerung von 87 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres entspräche. Im Gegenzug seien im vierten Quartal 2010 „nur“ 92 Millionen PCs ausgeliefert worden, bei einem deutlich geringeren Wachstum von drei Prozent. Allerdings würden bei den Zahlen des PC-Marktes die offenbar immer beliebter werdenden Tablet-PCs keine Berücksichtigung finden.

Für 2011 erwarten die IDC-Analysten eine weiteres Wachstum bei Smartphones, das vor allem durch günstigere Modelle der Einstiegs- und Mittelklasse für den Massenmarkt vorangetrieben werde. Weiterhin sollen auch die High-End-Geräte erschwinglicher werden.

“IDC expects vendors to provide more mid-range and low-end smartphones at lower prices to reach the mass market” this year, said Mr Llamas. “Even high-end devices will become available at lower prices.”