News : Asus Matrix GTX 580 Platinum für Platz 1

, 29 Kommentare

Die Triple-Slot-Kühlung hat mittlerweile Einzug bei Asus gefunden, denn sowohl die Radeon HD 6950, Radeon HD 6970, GeForce GTX 570 sowie GeForce GTX 580 gibt es von dem Hersteller mit dem neuen DirectCU-II-Kühler, der gleich zwei PCI- oder PCIe-Slots blockiert. Nun kommt eine weitere Karte dazu.

Die Asus Matrix GTX 580 Platinum soll die neue Speerspitze der Single-GPU-Grafikkarten werden. Als Basis hat man sich zur GeForce GTX 580 mit einem 1.536 MB großen GDDR5-Speicher sowie dem DirectCU-II-Kühler entschieden – soweit nichts neues. Doch kommt die Grafikkarte mit einem völlig neuem PCB daher, das auf eine 16-Phasen-Stromversorgung setzt und so sich besonders für das Übertakten eignen soll.

Asus Matrix GTX 580 Platinum

Wie bei einer Matrix-Karte gewohnt, ist das eigentliche Highlight des Produkts in der iTracker-Software zu suchen. Dort lässt sich die Grafikkarte übertakten, die Spannungen (für GPU und Speicher) erhöhen, sich eine eigene Lüftersteuerung konfigurieren und die Temperaturen überwachen. Bei der Matrix GTX 580 Platinum neu hinzugekommen ist eine Echtzeitüberwachung der Spannungen. Diese lässt sich zudem per Knopfdruck auf dem PCB für die eingestellten Taktraten anpassen.

Auf dem Slotblech verbaut Asus auf der Grafikkarte zwei Dual-Link-DVI-, einen HDMI- und einen DisplayPort-Ausgang. Darüber hinaus gibt es „Safe Mode“-Schalter, mit dessen Hilfe sich bei einem missglückten Übertaktungsversuch sämtliche Werte wieder auf die Herstellerangaben zurückstellen lassen.