News : Auch ASRock mit Z68- und H61-Mainboards

, 8 Kommentare

Asus und MSI sind nicht die beiden einzigen Hersteller auf der CeBIT, die erste Platinen mit dem Z68- und den H61-Chipsatz zeigen. ASRock hat ebenfalls eine „Alleskönner“-Platine und gleich mehrere Value-Varianten dieser Chipsätze im Aufgebot.

Das ASRock „Z68 Extreme4“ mit dem Z68-Chipsatz wird im ATX-Format gefertigt und bietet dem Kunden drei PCIe-x16-, zwei PCIe-x1- und dieselbe Anzahl PCI-Slots. Festplatten und SSDs können mit Hilfe von vier SATA-II- und vier SATA-III-Anschlüsse mit dem Mainboard kommunizieren. Vier mal USB 3.0 ist auf dem Z68 Extreme4 vorhanden und es wird sowohl CrossFire als auch SLI unterstützt.

ASRock mit Z68- und P61-Produkten

Auf die P61-Platinen von ASRock wollen wir nicht näher eingehen, da es gleich sechs verschiedene Modelle gibt, die in ATX- oder Micro-ATX-Bauform gehalten sind. Die Platinen unterscheiden sich primär in der Anzahl der Speicherbänke, Steckkartenplätze, verschiedener Monitor-, SATA- und USB-Anschlüssen.