News : Erste GTX 550 Ti mit 1,5 GByte gesichtet

, 57 Kommentare

Nvidias neue Mainstream-Grafikkarte GeForce GTX 550 Ti ist für gewöhnlich mit 1.024 MB GDDR5-Speicher ausgestattet. Doch nun taucht ein erstes Modell mit 1.536 MB VRAM auf, das zudem mit hohen Taktraten und einer großzügig dimensionierten Kühlung aufwartet.

Dabei handelt es sich um eine GTX 550 Ti des hierzulande wenig bekannten, asiatischen Herstellers Onda. Der 1,5 GByte fassende GDDR5-Speicher soll eine Latenz von 0,4 ns und einen effektiven Takt von 4.400 MHz besitzen. Für die GF116-GPU werden 1.000 MHz und für die 192 Stream-Prozessoren folglich 2.000 MHz angegeben. Damit ist das Onda-Modell ein Stück schneller unterwegs als die Referenz mit 900/1.800/4.100 MHz (GPU/Shader/Speicher).

Onda GTX 550 Ti mit 1,5 GByte aus Asien
Onda GTX 550 Ti mit 1,5 GByte aus Asien

Doch nicht nur beim Speicherausbau und den Frequenzen weicht die Karte von der Norm ab: Bei der Kühlung setzt man auf ein Design mit sechs Heatpipes (6 mm) und zwei 92-mm-Lüftern, das auch genügend Potenzial für weitere Übertaktungen bieten sollte. Die Spannungsversorgung bietet offenbar gleich 8+2 Phasen, zudem kommen Tantal-Kondensatoren zum Einsatz. Auch die Stromversorgung fällt mit zwei 6-Pin-Anschlüssen üppiger aus als gewöhnlich.

Onda GTX 550 Ti mit 1,5 GByte aus Asien
Onda GTX 550 Ti mit 1,5 GByte aus Asien
Onda GTX 550 Ti mit 1,5 GByte aus Asien
Onda GTX 550 Ti mit 1,5 GByte aus Asien

Ob diese spezielle GTX 550 Ti von Onda bereits ein Vorzeichen für kommende Modelle mit 1,5 GB Speicher für den Rest der Welt ist oder ob es sich schlichtweg um einen einmaligen „Exoten“ handelt, ist aktuell nicht zu beantworten. Im deutschen Online-Handel sind bis dato ausschließlich GTX 550 Ti mit 1.024 MB zu finden.