News : EVGA stellt erste Dual-GPU-„Fermi“ offiziell vor

, 60 Kommentare

Knapp eineinhalb Wochen vor dem erwarteten Start der Dual-GPU-Karte von Nvidia hat EVGA eine erste Lösung vorgestellt, die zwei „Fermi“-Grafikchips auf einem PCB vereint. Das Produkt ist aber keine der erwarteten GeForce GTX 590, sondern eine doppelte GeForce GTX 460.

Der Zeitpunkt für eine solche Karte könnte – sofern der 22. März für die Vorstellung der GTX 590 stimmt, kaum unpassender sein. Mit zwei 8-Pin-Stromsteckern wird die „EVGA GeForce GTX 460 2Win“ kein Kostverächter, soll aber die GeForce GTX 580 hinsichtlich der Leistung schlagen können – zumindest in 3DMark 11 und dem Heaven-Benchmark. Als Netzteilempfehlung wird ein Gerät mit mindesten 700 Watt und 46 Ampere auf der 12-Volt-Schiene angegeben.

3DMark 11
3DMark 11
Heaven-Benchmark
Heaven-Benchmark

Von der technischen Seite gibt es keine Überraschungen, da EVGA lediglich zwei GTX 460 auf einer Leiterplatte unterbringt und sich so letztlich alles verdoppelt. Insgesamt stehen der Karte 672 Shader-Einheiten (2 × 336) zur Verfügung, 2 × 1.024 MByte GDDR5-Speicher sind ebenfalls mit von der Partie. Die beiden Grafikchips arbeiten mit 700 MHz und die Shader mit 1.400 MHz, während der Speicher mit effektiven 3.600 MHz zu Werke geht. Um die Karte mit ausreichend Frischluft zu versorgen, vertraut EVGA auf drei Lüfter. Als Anschlüsse stehen drei DVI- und ein Mini-HDMI-Port zur Verfügung.

EVGA GeForce GTX 460 2Win

Eine Preisvorstellung bleibt EVGA am heutigen Tag aber ebenso wie ein Verfügbarkeitsdatum schuldig. Die Homepage des Herstellers spricht lediglich von „coming soon“.