News : Facebook hat Lobbyistin in Deutschland gefunden

, 44 Kommentare

Das soziale Netzwerk Facebook hat in den Vereinigten Staaten bereits seit langer Zeit Lobbyisten, welche die Interessen des Portals gegenüber der Regierung vertreten. Hierzulande suchte man einige Zeit nach einem Interessenvertreter gegenüber der Bundesregierung und der Europäischen Kommission aus dem Bereich Internetpolitik.

Mit Eva Maria Kirschsieper, welche zuletzt vorübergehend den Telekommunikations- und Postbereich der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK) leitete, hat Facebook nun eine „Privacy and Policy Managerin“.

Gemeinsam mit dem britischen Liberaldemokraten Richard Allan, steht Kirschsieper auch auf europäischer Ebene für die Interessen des sozialen Netzwerks. Erfahrungen im Europäischen Parlament konnte Kirschsieper bereits durch ihre Tätigkeit für die Europa-Abgeordnete Erika Mann (SPD) sammeln.

Kirschsieper wird sich künftig mit bekannten Politikern wie der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Ilse Aigner (CSU) um die Angelegenheiten bezüglich Facebook streiten dürfen. Aigner kündigte im fortwährenden Ärger um den Datenschutz ihren Austritt aus dem Netzwerk an, was sie letztendlich auch durchführte.

Für Facebook sind Lobbyisten nahezu unabdinglich, gerade in Bezug auf die immer wieder währenden Debatten zum Thema Datenschutz. Etwa ein dreiviertel Jahr war das Netzwerk nun auf der Suche über eine Stellenanzeige, nachdem Abwerbeversuche scheiterten.