News : Intel verliert Chef der „Ultra Mobility Group“

, 8 Kommentare

Nach 24 Jahren bei Intel verlässt Anand Chandrasekher, bisheriger Chef der „Ultra Mobility Group“ (UMG), den Konzern, um sich seinen eigenen Interessen zu widmen. Der Abgang erfordert eine Neubesetzung dieser in Zukunft noch wichtiger als zuvor im Fokus stehenden Abteilung, weshalb Intel direkt zwei Personen nominiert.

Michael A. Bell, bisher Vize-Präsident der „Intel Architecture Group“ (IAG), und David P. Whalen, ebenfalls Vize-Präsident der IAG, werden sich in Zukunft bei dem „Smartphone Product Business Development“ gemeinsam um die UMG kümmern. Beide sind erst seit dem letzten Jahr bei Intel und waren zuvor bei Palm in leitenden Positionen angestellt. Bell war zudem von 1991 bis 2007 bei Apple unter Vertrag und hat erheblichen Beitrag am iMac, iPhone und dem Apple TV.

In letzter Zeit war Intel insbesondere bei den kleinen und boomenden Geräten ins Hintertreffen geraten. Mit der Neuanstellung von gleich zwei kürzlich zu Intel gestoßenen Mitarbeitern verspricht man sich offenbar ein wenig frischen Wind in diesem Bereich. Parallel dazu verspricht man die notwendigen Investitionen, um sicherzustellen, dass in diesem Jahr Smartphones auf Basis der Intel-Architektur verfügbar werden.