News : Intel will Android-Tablets im April oder Juni zeigen

, 26 Kommentare

Einem Bericht der Branchenseite DigiTimes zufolge will der Halbleiterhersteller Intel in den kommenden Wochen die ersten Android-Tablets auf einer hauseigenen Hardware-Plattform präsentieren. Dabei arbeitet das US-Unternehmern eng mit mehreren – die Rede ist von sechs bis acht – Notebook-Herstellern zusammen.

Erwartet wird, dass die entsprechenden Tablets entweder während des im April stattfindenden „Intel Developer Forum“ in Peking oder gut einen Monat später auf der Computex in Taiwan vorgestellt werden. Um welche Hersteller es sich dabei genau handelt, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich dürften aber zumindest Acer, Asus und Samsung darunter sein, da diese drei Konzerne auch mit Blick auf Chrome-OS-Geräte eng mit Intel zusammenarbeiten.

Schon während des Mobile World Congress gab es Berichte darüber, dass Intel mit der Einführung der ersten Geräte auf Basis von Android und der Atom-CPU „Medfield“ noch in diesem Jahr rechnet. Dieser Prozessor soll nicht nur in Tablets, sondern auch in Smartphones zum Einsatz kommen.