News : KabelBW will 3D-Filme in Videothek aufnehmen

, 6 Kommentare

Der badenwürttembergische Kabelnetzbetreiber KabelBW will das Angebot in seiner Videothek um 3D-Inhalte erweitern. Anders als bei Video-on-Demand-Angeboten via Internet sollen die Filme über das Kabelnetz übertragen werden, was den Dienst relativ unabhängig von der bestehenden Internetverbindung macht.

Eine solche wird aber auch bei KabelBW noch benötigt werden. So will der süddeutsche Kabelnetzbetreiber die 3D-Inhalte zwar über einen separaten TV-Kanal an seine Kunden ausliefern, zur Navigation in der Videothek ist aber der Rückkanal via Internet notwendig. Die Notwendigkeit hoher Internetbandbreiten entfällt jedoch, sodass KabelBW das Angebot auch als geeignet für ländliche Gegenden mit gemeinhin schlechterer Internetinfrastruktur bewirbt.

Erste 3D-Inhalte sollen bereits ab April sukzessive in die Datenbank der KabelBW-Videothek Einzug halten und in gewohnter Manier abgerufen werden können, sofern alle technischen Voraussetzungen für die Wiedergabe erfüllt sind.