News : Neue Details zu AMDs mobilen „Fusion“-APUs bis 2012

, 33 Kommentare

Eine neue AMD-Roadmap ist aufgetaucht, die sowohl die mobilen Varianten der APUs „Llano“, „Ontario“ und „Zacate“ enthält als auch einen Blick auf kommende Modelle wagt, die für das nächste Jahr geplant sind. Neben den bekannten „Trinity“, „Krishna“ und „Wichita“ taucht hier auch der Codename „Richland“ auf.

Auf der letzten von AMD veröffentlichten Notebook-Roadmap war von „Richland“ hingegen keine Spur zu sehen. Offenbar soll sich die APU von der Leistung her unter „Trinity“ (32 nm) einordnen, die APU, die erstmals (verbesserte) „Bulldozer“-CPU-Kerne mit einer DirectX-11-GPU vereinen soll. Laut den neuen Informationen wird „Richland“ auf den gleichen CPU-Kernen wie „Trinity“ basieren, die den Codenamen „Piledriver“ tragen. Als Sockel soll die zweite Generation des neuen FS1 im uPGA-Package dienen.

Roadmap der AMD-Notebook-Prozessoren bis 2012
Roadmap der AMD-Notebook-Prozessoren bis 2012

Die neuen APUs auf Basis der „Bobcat“-CPU lauten bekanntlich „Wichita“ und „Krishna“ und sollen 2012 – in 28 nm gefertigt – die aktuellen Modelle „Zacate“ und „Ontario“ (je 40 nm) beerben. „Krishna“ stellt dabei das Einstiegsmodell mit der geringsten Leistung und Leistungsaufnahme dar, während „Wichita“ die Lücke zu den schnelleren APUs schließen soll.

Weiterhin listet die Grafik verschiedene Varianten von „Llano“ auf, also der APU, die den Mainstream-Markt bedienen soll und auf der auf 32 nm geschrumpften K10.5-Architektur und einer DirectX-11-GPU basiert, die angeblich auf dem Niveau von diskreten Grafikkarten liege, wie AMD erst kürzlich auf der CeBIT demonstrierte.

„Llano“ soll es im Notebook-Sektor mit zwei bis vier Kernen und unterschiedlichen GPUs geben. Die Modelle mit drei und vier Kernen sollen eine „BeaverCreek“-GPU zur Seite gestellt bekommen, während die Dual-Core-Variante mit der vermutlich schwächeren „WinterPark“-Grafik ausgestattet werde. Bei der Leistungsaufnahme sollen die Modelle laut Roadmap zwischen 35 und 45 Watt TDP liegen. Schnellerer DDR3-1600-Speicher soll der 45-Watt-Klasse vorbehalten sein. Die von AMDs Notebook-Portfolio gewohnte 25-Watt-Kategorie wird es demnach nicht mehr geben – erst „Zacate“ wäre mit 18 Watt somit die nächste Stufe.

AMDs offizielle Notebook-Roadmap vom November 2010
AMDs offizielle Notebook-Roadmap vom November 2010