News : Nvidia 3D Vision: Neue Brillen günstiger und sparsamer

, 83 Kommentare

Seit geraumer Zeit bietet der Grafikspezialist Nvidia unter der Marke „3D Vision“ Shutterbrillen an, die in Verbindung mit GeForce-Grafikkarten und geeigneten Bildschirmen stereoskopisches 3D ermöglichen. Nun bringen die Kalifornier eine neue Version der 3D-Brillen, die weniger Strom benötigen soll und günstiger ist.

In der aktualisierten Fassung sollen die kabellosen 3D-Vision-Brillen laut Nvidia eine 50 Prozent längere Akkulaufzeit besitzen: Statt bisher 40 Stunden seien nun 60 Stunden mit einer Aufladung möglich. Zugleich senkt der Hersteller den Preis des Kits aus Brille und Sender von ehemals 199 US-Dollar auf 149 US-Dollar und damit relativ deutlich. Eine zusätzliche 3D-Brille soll separat (ohne Sender) nun 119 US-Dollar kosten. Dennoch bleibt das 3D-Vergnügen insgesamt ein recht teurer Spaß, bedenkt man die zusätzlich benötigte Ausstattung mit entsprechend kompatibler Grafikkarte und Monitor.

Wann und zu welchem Preis die neue Version der 3D-Vision-Brille bzw. des Kits in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch unbekannt. Die Vorgängerversion ist hierzulande ab rund 125 Euro für das Kit und knapp 90 Euro für die Brille erhältlich.