News : Refresh von AMDs E-Serie: Turbo, mehr Takt, „Llano“

, 71 Kommentare

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen von AMD: Neben dem Launch des Dual-GPU-Flaggschiffes Radeon HD 6990, den neuen Informationen zur Leistung von „Llano“ und den voraussichtlichen Startterminen für „Bulldozer“ und „Llano“ gibt es nun Hinweise für eine Auffrischung der E-Serie mit schnelleren APUs, Turbo und erneut „Llano“.

Einem Bericht von Xbitlabs zufolge, plant AMD im dritten Quartal dieses Jahres die sogenannten Accelerated Processing Units (APUs) der neuen E-Serie um weitere Modelle aufzustocken, die unter anderem höhere Taktraten für CPU und GPU sowie erstmals einen Turbo-Modus zur dynamischen Taktsteigerung besitzen sollen. Außerdem soll auch „Llano“ – vornehmlich für die A-Serie bestimmt – die E-Serie um ein Dual-Core-Modell mit stärkerer Grafik bereichern.

Demnach sollen im dritten Quartal 2011 die Modelle E-300 und E-450 auf Basis des in 40 nm gefertigten „Zacate“ mit „Bobcat“-Core(s) erscheinen. Der E-300 soll dabei zwei Kerne mit 1,3 GHz und die gleiche Grafikeinheit (HD 6310, 80 Shader) des größeren Bruders E-350 besitzen. Im Gegensatz zu letzterem soll der E-300 aber zusätzlich über AMDs Turbo-Funktion (Turbo Core) verfügen, mit welcher der Takt unter gewissen Umständen im Rahmen der TDP von 18 Watt dynamisch angehoben werden kann. Der E-450, der ebenfalls auf „Zacate“ mit zwei Kernen basiert, platziert sich hingegen mit 1,65 GHz CPU-Takt und bis zu 600 MHz GPU-Takt sowie Unterstützung für DDR-1333-Speicher leistungsmäßig deutlich weiter oben. Aufgrund der höheren Frequenz tauft AMD die Grafikeinheit offenbar in HD 6320 um. Außerdem soll der E-450 ebenfalls über einen Turbo verfügen.

Modell APU Kerne
(CPU)
Takt
(CPU)
GPU Shader Takt
(GPU)
TDP Speicher
(DDR3)
Turbo
E2-3250 „Llano“ 2 n.a. HD 6370 160 ~450 MHz 65 W 1600 n.a.
E-450 „Zacate“ 2 1,65 GHz HD 6320 80 ~600 MHz 18 W 1333 ja
E-350 „Zacate“ 2 1,60 GHz HD 6310 80 ~500 MHz 18 W 1066 nein
E-300 „Zacate“ 2 1,30 GHz HD 6310 80 ~500 MHz 18 W 1066 ja
E-240 „Zacate“ 1 1,50 GHz HD 6310 80 ~500 MHz 18 W 1066 nein

Die vielleicht überraschendste Neuerung dürfte aber der AMD E2-3250 werden, den Xbitlabs auflistet. Demnach soll mit ihm erstmals auch die in 32 nm gefertigte „Llano“-APU in der E-Serie vertreten sein, obgleich in abgeschwächter Form mit beschnittener Grafikeinheit. Mit zwei „Husky“-CPU-Cores, deren Taktrate noch unbekannt ist und einer integrierten Radeon-HD-6370-GPU mit doppelt so vielen Shadereinheiten (160), die mit 443 MHz arbeiten, würde der E2-3250 die absolute Speerspitze der E-Serie bilden. Die potentere CPU und GPU fordert allerdings auch ihren Tribut an die Leistungsaufnahme, die mit vergleichsweise hohen 65 Watt TDP angegeben wird. Angesichts dessen, dass es „Llano“ mit voller Grafikeinheit (HD 6xxx) und vier Kernen mit 35 oder 45 Watt TDP für Notebooks geben soll, wirken die 65 Watt jedoch viel zu hoch angesetzt. Allerdings sind die CPU-Taktraten des E2-3250 unbekannt, wodurch sich dies schwer einschätzen lässt. Statt des FT1-Sockels (BGA Package) werde der Sockel FM1 (µPGA) dem Neuling als Untersatz dienen, der ohnehin für „Llano“ gedacht ist.

Ob auch eine Überarbeitung der C-Serie mit „Ontario“ für dieses Jahr geplant ist, ist jedoch nicht bekannt.