News : Sapphire Radeon HD 6950 FleX offiziell vorgestellt

, 23 Kommentare

Die „FleX“-Modelle von Sapphires Grafikkarten heben sich durch ein besonderes Feature von der Masse ab: Eyefinity kann mit drei Monitoren ohne ein Pendant mit einem DisplayPort genutzt werden. Falls ein DisplayPort-Monitor dabei ist, kann man gar vier Geräte gleichzeitig ansteuern. Jetzt gibt es das auch in der Oberklasse.

Die Sapphire Radeon HD 6950 FleX setzt wie auch die weiteren Vertreter der Familie beim Referenzdesign von AMD an. Und so wird auch diese Karte mit 1.408 Stream-Prozessoren antreten und den Chip mit 800 MHz takten, während der 2 GByte große GDDR5-Speicher mit effektiven 5 GHz arbeitet. Ein Vapor-X-Kühler sorgt dabei sowohl für Laufruhe als auch kühle Temperaturen. Insgesamt fünf Ausgänge bietet die neue Karte: je zwei DVI- und Mini-DisplayPort-Anschlüsse sowie eine HDMI-Schnittstelle.

Sapphire Radeon HD 6950 FleX

Über den Verkaufspreis schweigt sich der Hersteller am heutigen Tage noch aus, Listungen zum Modell gibt es noch nicht. Traditionell sind die Flex-Modelle aber etwa 20 Euro teurer als gleich getaktete herkömmliche Karten des Herstellers in einer Serie, weshalb man sich bei der HD 6950 FleX wohl mit knapp 250 Euro anfreunden sollte.