News : Scythe mit vielen Netzteilneuheiten

, 17 Kommentare

Der Kühlerspezialist Scythe hat auf der CeBIT in Hannover mehrere neue Netzteilserien vorgestellt. Dabei handelt es sich um die „Gouriki Compact 2 Plug In“, „Gouriki 3 (Plug In)“, „Power Kingdom Plug-In“, und „Kamariki V (Plug In)“.

Die mit einem „80Plus Bronze“-Zertifikat ausgestattete und nur 132 mm lange „Gouriki Compact“-Serie wird es mit 500, 600 sowie 700 Watt Leistung geben. Als Lüfter setzt man auf ein 100-mm-Modell, das beispielsweise in der 500 Watt starken Variante mit maximal 1.350 U/min arbeitet und temperatur- sowie lastgesteuert ist. Damit soll ein Geräuschpegel von 5,0 bis 20,7 dBA erreicht werden. Kabeltechnisch bietet man bei der angesprochenen 500-Watt-Variante zwei PCIe-, sechs Molex- und acht SATA-Stecker.

Scythe Gouriki Compact 2
Scythe Gouriki Compact 2

Die „Gouriki 3“ sind ebenfalls „80Plus Bronze“ zertifiziert, besitzen jedoch einen 140-mm-Lüfter und sind daher mit 155 mm um einiges länger als die kompakte Variante. Dafür dreht der verbaute Slipstream-Lüfter im 500-Watt-Model bei Volllast mit knapp 250 U/min weniger. Die Lautstärkeangabe liegt allerdings etwas über der des „Gouriki Compact“, sodass der Vorteil des „Gouriki 3“ wohl die bessere Kühlleistung bleiben wird. Ferner bietet das Gerät zwei zusätzliche Lüfter-Anschlüsse. Die restliche Kabelausstattung entspricht dem Bruder.

Scythe Gouriki 3
Scythe Gouriki 3

Als 550, 650 und 750 Watt starke Varianten wird es die „Kamariki V“-Modellreihe geben. Erneut sind diese „80Plus Bronze“ zertifiziert und wie die anderen beiden Serien (wahlweise) mit Kabelmanagement ausgestattet. Erkennbar wird dies durch den Zusatz „Plug In“ im Produktnamen. Die Angabe der maximalen Umdrehungsgeschwindigkeit beim 100 mm großen Lüfter des 550-Watt-Modells liegt bei 1.520 U/min.

Scythe Kamariki V
Scythe Kamariki V

Als neue High-End-Serie werden die „Power Kingdom Plug In“-Modelle fungieren. Die Effizienz liegt auf „80Plus Gold“-Niveau. Nähere technische Eckpunkte sind wie bei den anderen Modellreihen leider noch nicht bekannt. Leistungstechnisch bietet man fünf Varianten mit 600, 700, 850, 1.000 und 1.250 Watt. Diese sollen erstaunlich leise bleiben, wie die niedrige maximale Umdrehungszahl von 1.050 U/min beim als Beispiel herangezogenen kleinsten Modell in Aussicht stellt. Ferner setzt man auf einen flüssigkeitsgelagerten FDB-Lüfter, der in einer Größe von 135 mm verbaut ist.

Scythe Power Kingdom
Scythe Power Kingdom

Wann und zu welchem Preis die Netzteile in den Handel gelangen, steht noch nicht fest. Man darf sich jedoch jetzt schon fragen, ob Scythes Portfolio im Netzteil-Bereich nicht etwas zu umfangreich ist.