News : Telekom verkauft T-Mobile USA für 39 Mrd. USD

, 60 Kommentare

Gerüchte gab es in der Vergangenheit des Öfteren, nun ist es offiziell: Die Deutsche Telekom trennt sich vom US-amerikanischen Mobilfunkableger T-Mobile USA. Käufer ist AT&T, größter Festnetz- und Mobilfunkanbieter der USA.

Die Deutsche Telekom erhält für T-Mobile USA insgesamt 39 Mrd. US-Dollar, davon mindestens 25 Mrd. in Bar und den Rest in AT&T-Aktien. Bei einem Aktientausch i.H.v. 14 Mrd. US-Dollar würde die Deutsche Telekom mit acht Prozent Anteil größter Minderheitsaktionär des Unternehmens und einen Sitz im Aufsichtsrat erhalten. Den Erlös wird die Telekom dazu nutzen, um Verbindlichkeiten von 13 Mrd. Euro zu begleichen und im Wert von 5 Mrd. Euro eigene Aktien vom Markt zurück zu kaufen.

Wir haben die beste Lösung für unser Unternehmen, unsere Kunden und unsere Aktionäre gefunden. Unsere Position in Europa wird gestärkt, gleichzeitig werden wir weiter am stark wachsenden Geschäft mit dem mobilen Internet in den USA teilhaben. Wir können uns nun stärker auf den Ausbau der schnellen Netze in Europa und die Entwicklung moderner Internetprodukte konzentrieren, ganz im Sinne unserer Strategie "verbessern, verändern, erneuern". Nachdem wir in der jüngeren Vergangenheit bereits Lösungen für unsere Beteiligungen in Großbritannien und Polen finden konnten, wird mit der Transaktion in den USA der Teil "verbessern" unserer Strategie weitestgehend abgeschlossen sein. Wir können uns und unsere Ressourcen nun den großen Blöcken "verändern" und "erneuern" widmen und so die Transformation der Deutschen Telekom weiter vorantreiben.

René Obermann, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom

AT&T erhofft sich durch die Übernahme einen beschleunigten Netzausbau, der insbesondere in Ballungszentren dem stetig steigenden Bedarf an Breitband-Internet mit dem Mobiltelefon gerecht werden soll. Durch den kombinierten Ausbau beider Netze möchte AT&T in Zukunft 95 Prozent der Amerikaner mit Mobilfunknetzen der 4. Generation (LTE) erreichen.

Die Deutsche Telekom hatte T-Mobile USA, damals VoiceStream Wireless Corporation, im Jahr 2001 für 24 Mrd. US-Dollar erworben.