29/33 GeForce GTX 550 Ti im Test : Partnerkarten mit guter Leistung und hohem Preis

, 177 Kommentare

Leistungsaufnahme

Für die Messungen der Leistungsaufnahme wird ein handelsüblicher Verbrauchs-Monitor, den man sich auch beim örtlichen Stromversorger ausleihen kann, genutzt. Gemessen wird die Gesamt-Leistungsaufnahme des Testsystems. Auch hier gilt die Teilung zwischen Idle- und Last-Betrieb. Letzterer wird durch Verwendung von Battlefield: Bad Company 2 unter der Auflösung 1920x1200 simuliert.

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • Idle – Windows:
    • ATi Radeon HD 5670
      158
    • Nvidia GeForce GTS 450
      160
    • ATi Radeon HD 5750
      162
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      162
    • Nvidia GeForce GTX 460 768
      163
    • Nvidia GeForce GTX 460
      164
    • Nvidia GeForce GTX 550 Ti*
      164
    • Asus GTX 550 Ti DC TOP
      165
    • Club3D GTX 550 Ti CS OC
      165
    • Zotac GTX 550 Ti AMP!
      165
    • ATi Radeon HD 5770
      167
    • ATi Radeon HD 5870
      167
    • AMD Radeon HD 6870
      167
    • AMD Radeon HD 6950
      167
    • AMD Radeon HD 6970
      167
    • AMD Radeon HD 6850
      168
    • ATi Radeon HD 5850
      170
    • AMD Radeon HD 6950 1GB
      170
    • Nvidia GeForce GTX 570
      171
    • Nvidia GeForce GTX 580
      181
    • Nvidia GeForce GTX 470
      184
    • AMD Radeon HD 6990
      194
  • Last:
    • ATi Radeon HD 5670
      233
    • ATi Radeon HD 5750
      249
    • ATi Radeon HD 5770
      272
    • Nvidia GeForce GTS 450
      279
    • Nvidia GeForce GTX 550 Ti*
      287
    • AMD Radeon HD 6850
      292
    • Asus GTX 550 Ti DC TOP
      312
    • Club3D GTX 550 Ti CS OC
      313
    • Nvidia GeForce GTX 460
      314
    • AMD Radeon HD 6870
      315
    • Nvidia GeForce GTX 460 768
      315
    • ATi Radeon HD 5850
      316
    • AMD Radeon HD 6950
      327
    • Zotac GTX 550 Ti AMP!
      333
    • ATi Radeon HD 5870
      339
    • AMD Radeon HD 6950 1GB
      356
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      356
    • Nvidia GeForce GTX 470
      397
    • AMD Radeon HD 6970
      403
    • Nvidia GeForce GTX 570
      404
    • Nvidia GeForce GTX 580
      446
    • AMD Radeon HD 6990
      567

Unter Windows kommen alle Vertreter der GeForce GTX 550 Ti auf eine Leistungsaufnahme von 165 Watt (gemeint ist der gesamte PC), was fünf Watt über den Werten einer GeForce GTS 450 und selbst drei Watt über einer schnelleren GeForce GTX 560 Ti liegt. Nichtsdestotrotz ist das Ergebnis immer noch gut, zumal die Radeon HD 5770 von AMD noch einmal zwei Watt mehr benötigt.

Unter Last sind beide Testkandidaten dann aber enttäuschend. Am besten schlägt sich die Asus GeForce GTX 550 Ti DirectCU TOP, die auf 312 Watt kommt, was ziemlich genau der Leistungsaufnahme einer GeForce GTX 460 entspricht. Die Club3D GeForce GTX 550 Ti Cool Stream OC liegt mit 313 Watt nur knapp darüber. Die Zotac GeForce GTX 550 Ti AMP! ist mit 333 Watt noch fordernder und platziert sich über dem Energieverbrauch einer Radeon HD 6950, die in einer völlig anderen Liga spielt. Die nur geringfügig langsamere Radeon HD 5770 benötigt nur 272 Watt.

*Wir haben eine GeForce GTX 550 Ti nach den Referenzvorgaben von Nvidia bezüglich Spannung und Taktraten mit Hilfe der Zotac GeForce GTX 550 Ti AMP! simuliert. Wir gehen davon aus, dass im Handel befindliche Partnerkarten nach den Originalvorgaben eine sehr ähnliche Leistungsaufnahme aufweisen werden, können das aber nicht garantieren.

Auf der nächsten Seite: Blu-ray/Multi-Monitor-Verbrauch