Toradex bringt weltkleinsten „x86 Single Board Computer“

Michael Günsch 103 Kommentare

Die Schweizer Firma Toradex hat kürzlich mit dem „Xiilun PC“ den nach eigenen Worten „kleinsten PC der Welt“ vorgestellt. In einem Aluminium-Gehäuse, das lediglich 6 × 8,9 × 1,6 cm misst, beherbergt er eine Intel Atom-E6xx-CPU mit integrierter Grafik, bis zu 2 GB Arbeitsspeicher, vier USB-Anschlüsse sowie einen DVI-Ausgang.

Auf Basis von Intels aktueller Embedded-Plattform soll der Mini-PC, der in etwa die Größe einer Zigarettenschachtel hat, Auflösungen von bis zu 1.920 × 1.080 Pixeln (Full HD) unterstützen. Als Prozessoren kommen Atom E6xx mit Hyper-Threading und bis zu 1,6 GHz zum Einsatz, die zudem mit der Grafikeinheit GMA600 (320 bis 400 MHz) ausgestattet sind und Hardware-Beschleunigung für verschiedene Video-Formate bieten. Die Bildausgabe erfolgt über einen DVI-D-Ausgang, der über einen HDMI-Connector bereitgestellt wird. Neben vier USB-2.0-Ports steht außerdem ein Slot für microSD-Speicherkarten (SDHC) zur Verfügung.

All' diese Komponenten finden auf einer winzigen Platine der Topaz-Plattform von Toradex Platz, die der Hersteller als weltweit kleinsten „x86 Single Board Computer“ bezeichnet. Die Platine (Datenblatt) misst dabei lediglich 55 × 84 × 12,7 mm. Dank der geringen Leistungsaufnahme – ein Atom E6xx besitzt eine TDP von maximal 3,9 Watt – wird der Xiilun PC komplett passiv und somit lautlos gekühlt. Die Stromversorgung erfolgt über ein externes Netzteil (5 Volt DC).