News : Amazon zeigt Interesse an mobilem Bezahlen

, 8 Kommentare

Das Thema NFC scheint sich zu einem der wichtigsten Trends im Bereich Mobilfunk in diesem Jahr zu entwickeln. Nachdem Google einen mobilen Bezahldienst auf Basis der Funktechnik angekündigt hat und Microsoft die Technik noch in diesem Jahr implementieren will, zeigt auch Amazon Interesse an diesem Thema.

Dies berichtet zumindest Bloomberg unter Berufung auf zwei mit dem Projekt vertrauten Personen. Die „Payments“-Sparte des Online-Händlers erörtere demnach aktuell die Möglichkeiten, inwiefern man einen solchen Dienst in das eigene Angebot einbauen könnte. Mit „Amazon Payments“ hat das Unternehmen bereits einen Bezahldienst für den Kauf im Internet im Portfolio, mit Hilfe der NFC-Technik wäre eine Ausweitung auf den lokalen Handel möglich. Nicht bekannt ist bislang, ob man ähnlich wie Google mit einer Bank zusammenarbeiten will, um den Kreis der potentiellen Nutzer zu erhöhen.

Klar ist aber, dass Amazon mit diesem Schritt weiter Fuß im Mobilfunkmarkt fassen würde. Schon mit einem eigenen App Store und dem „CloudDrive“-Streaming-Dienst ist das im US-amerikanischen Seattle beheimatete Unternehmen in Konkurrenz zu Google getreten.

Die NFC-Technik ermöglicht den kontaktlosen Austausch von Daten über eine Entfernung von wenigen Zentimetern und soll vor allem im Bereich der Werbung, Produktidentifizierung – als Alternative zum Strich- oder QR-Code – und des Bezahlens eingesetzt werden. Erste Pilotprojekte sind unter anderem in Deutschland und Frankreich vielversprechend angelaufen, allerdings gibt es hierzulande immer noch keine Ankündigungen bezüglich überregionaler Anwendungsmöglichkeiten.